11.02.19  News  Wind 

Rekordauftragseingang bei Vestas

(shareribs.com) Aarhus 11.02.19 - Der dänische Windanlagenbauer Vestas hat in der vergangenen Woche Zahlen für das vierte Quartal 2018 und das Gesamtjahr vorgelegt. der Auftragseingang ist 2018 auf ein Rekordhoch gestiegen. Der Gewinn schrumpfte.

Vestas setzte im vergangenen Jahr 10,1 Mrd. Euro um, bei einer EBIT-Marge von 9,5 Prozent. Der erzielte Umsatz lag damit am unteren Ende der erwarteten Spanne von 10,0 bis 10,5 Mrd. Euro. Die wichtigsten Märkte für das Unternehmen sind weiterhin Amerika und der EMEA-Raum.

Der Nettogewinn belief sich auf 683 Mio. Euro und ist gegenüber 2017 um ein Viertel gesunken. Das Unternehmen verwies in diesem Zusammenhang auf geringere Projektmargen, sowie die höhere Anfangskosten.

Der Auftragseingang belief sich auf 14,214 GW und hat damit ein Rekordhoch erreicht. 44 Prozent dessen entfielen auf die amerikanischen Märkte, 39 Prozent auf den EMEA-Raum. Ein deutlicher Anstieg war auch beim Auftragseingang für Wartungsverträge zu verzeichnen. Diese wuchsen um 18 Prozent auf 14,3 Mrd. Euro.

Für das laufende Jahr geht das Unternehmen von einem Umsatz zwischen 10,75 und 12,25 Mrd. Euro aus, der Serviceumsatz soll um 10 Prozent steigen.

Weiterhin wurde mitgeteilt, dass das Offshore-Joint Venture mit Mitsubishi Heavy Industries, die MHI Vestas, einen Nettogewinn von 26 Mio. Euro im vergangenen Jahr erreicht hat. Installiert wurden Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 945 MW, das Orderbuch wuchs auf 3,838 GW an.

Der Gewinn im vergangenen Jahr wurde auf den Start des V164-Modells zurückgeführt.

Quelle: shareribs.com, Autor: (cs)

 

 Newsletter-Anmeldung 

"shareribs - knackig, würzig, gut!"

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter, um die besonderen Leckerbissen von shareribs.com serviert zu bekommen.

 

E-Mail:  

 

VESTAS

 
Kurs Vortag Veränderung
78,84 78,78 +0,08%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed