04.06.19  News  Soft Commodities 

Mais und Sojabohnen nach Crop Progress Report wieder fest

(shareribs.com) Chicago 04.06.2019 - Die Agrarfutures am Chicago Board of Trade zeigten sich am Montag etwas leichter. Die starken Verzögerungen bei der Ernte stützen im elektronischen Handel Mais und Sojabohnen.

Aktuell verbessert sich Juli-Mais um 8,5 Cents auf 4,3275 USD/Scheffel. Mais reagierte mit Kursverlusten auf die neuerlichen Spannungen in den Handelsbeziehungen der USA mit anderen Nationen. Diesmal traf es Mexiko, einer der wichtigsten Importeure von US-Mais. Das Land importiert jedes Jahr mehrere Millionen Tonnen Mais aus den USA. Damit wächst der Druck auf die Bauern in den USA, die teils bereits unter der fehlenden Nachfrage nach Sojabohnen aus China Probleme haben. Der Crop Progress Report zeigte, dass 67 Prozent der Aussaat abgeschlossen sind, 96 Prozent waren es im Schnitt der vergangenen fünf Jahre. Die Exportinspektionen zeigten zur Lieferung vorbereitete Orders von 743.077 Tonnen, gegenüber 1,1 Mio. Tonnen vor einer Woche.

Juli-Weizen verliert 0,25 Cents auf 5,195 USD/Scheffel. Die Exportinspektionen zeigten Lieferungen im Umfang von 592.744 Tonnen. Der Crop Progress Report zeigte einen anhaltend guten Zustand der Winterweizenernte. 64 Prozent wurden mit gut bis sehr gut bewertet, 61 Prozent waren es in der Vorwoche. In Europa konnte Weizen zulegen, da für die Schwarzmeerregion kaum Niederschläge erwartet werden, was die Erträge beeinträchtigen könnte.

Die Juli-Sojabohnen steigen um 11,75 Cents auf 8,8825 USD/Scheffel. Der Crop Progress Report zeigte eine starke Verzögerung bei der Aussaat. Zuletzt waren nur 39 Prozent abgeschlossen, gegenüber 79 Prozent in den Vorjahren. Damit lag der Fortschritt aber dennoch im Rahmen der Erwartungen. Im Vorfeld der Veröffentlichung hatten sich die Investoren bereits entsprechend vorsichtig positioniert. Auf der Nachfrageseite fehlt es weiterhin an Unterstützung. Die Exportinspektionen zeigten zur Auslieferung vorbereitete Orders im Umfang von 498.771 Tonnen, nach 535.183 Tonnen in der Vorwoche.

Quelle: shareribs.com, Autor: (cs)

 

 Newsletter-Anmeldung 

"shareribs - knackig, würzig, gut!"

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter, um die besonderen Leckerbissen von shareribs.com serviert zu bekommen.

 

E-Mail:  

 

MAIS

 
Kurs Vortag Veränderung
0,00 0%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

WEIZEN

 
Kurs Vortag Veränderung
0,00 0%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

SOJABOHNEN

 
Kurs Vortag Veränderung
0,00 0%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed