02.10.18  News  Automotive 

Tesla erreicht Produktionsziele bei Model 3

(shareribs.com) San Francisco 02.10.2018 - US-Autobauer Tesla hat seine Produktionszahlen für das dritte Quartal vorgelegt und konnte die eigenen Erwartungen erfüllen. An der Börse nimmt man dies zur Kenntnis eine neue Rally gibt es aber nicht.

Tesla teilte mit, dass man im dritten Quartal insgesamt 53.239 Einheiten vom Model 3 herstellen konnte. Gegenüber dem zweiten Quartal konnte der Ausstoß damit nahezu verdoppelt werden. Die Produktion des Model 3 war immer wieder von Enttäuschungen geprägt, da Tesla die komplexen Produktionsabläufe nicht ausreichend optimieren konnte. Dies veranlasste zu Spekulationen, über die Fähigkeit des Unternehmens, den Produktionsprozess in ausreichendem Maße skalieren zu können.

Dies scheint nun geschafft. Insgesamt soll die wöchentliche Produktion, inklusive Model S und Model X, auf gut 10.000 Einheiten pro Woche gestiegen sein.

Das Unternehmen hob in seinem Statement hervor, dass man zu Beginn des dritten Quartals ausschließlich Fahrzeuge mit Heckantrieb gebaut hätte, zuletzt seien es fast nur Fahrzeuge mit Allradantrieb und damit zwei Motoren gewesen. Dies habe die Komplexität der Produktion noch gesteigert.

Weiterhin habe Tesla 26.903 Einheiten der Modelle X und S gefertigt, was über den Prognosen lag. Der Absatz beim Model S lag bei 14.470 Einheiten, beim Model X waren es 13.190 Einheiten. Vom Model 3 wurden 55.840 Einheiten ausgeliefert, so dass unter dem Strich Auslieferungen von 83.500 Einheiten standen.

Trotz der Steigerungen beim Ausstoß des Model 3 ist die Auslieferung auf den nordamerikanischen Markt und auf Fahrzeuge mit höheren Ausstattungslinien beschränkt. Großes Potential sieht das Unternehmen in der Einführung von Leasing, sowie den einfacheren Ausstattungsvarianten und der Belieferung des globalen Marktes.

Am Wochenende sorgte eine interne Mail von Elon Musk an die Belegschaft für Interesse. Darin teilte Musk mit, dass sein Unternehmen kurz davor sei, Gewinne zu erwirtschaften. Entsprechende Zahlen für das dritte Quartal werden Anfang November erwartet.

Der Milliardär Ron Baron sagte am Dienstag in einem Interview mit CNBC, dass es eine 50:50 Chance gebe, dass Tesla im Jahr 2030 einen Umsatz von einer Billion Dollar erwirtschaften könnte. Dabei könnten 500 Mrd. USD auf das Batteriegeschäft und 500 Mrd. USD im Autogeschäft entfallen. Hinsichtlich des Kommunikationsgebarens von Musk sagte Baron, dass Investoren profitieren dürfte, wenn es weniger Kommunikation gebe.

Tesla verlieren 1,3 Prozent auf 307,07 USD.

Quelle: shareribs.com, Autor: (cs)

 

 Newsletter-Anmeldung 

"shareribs - knackig, würzig, gut!"

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter, um die besonderen Leckerbissen von shareribs.com serviert zu bekommen.

 

E-Mail:  

 

TESLA INC.

 
Kurs Vortag Veränderung
230,06 236,22 -2,61%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed