13.02.19  News  Automotive 

Bericht: Amazon.com vor Einstieg bei Tesla-Herausforderer Rivian

(shareribs.com) Plymouth 13.02.2019 - Das E-Auto Start Up Rivian hat bei der letzten Autoshow etliche Beobachter mit der Vorstellung eines SUVs und eines Pick Ups überrascht. Die Pläne des Unternehmens haben nun Amazon.com und General Motors auf den Plan gerufen.

Rivian Automotive stellte in Los Angeles vor zwei Monaten seine vollelektrischen Fahrzeuge, das SUV R1S und den Pick Up R1T vorgestellt. Die beiden Fahrzeuge sollen den US-Markt aufrollen und sind deshalb mit Außenmaßen und Motorleistungen geplant, die die etablierte Konkurrenz von Ford, FCA und General Motors angreifen. Die hohe Leistung von rund 750 PS und eine geplante Reichweite von mehr als 640 km zielen zudem auf den kalifornischen Wettbewerber Tesla.

Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, befinden sich der Online-Riese Amazon.com und der Autobauer General Motors in Verhandlungen über einen Einstieg bei Rivian. Laut Reuters seien Investitionen von einer bis zwei Milliarden US-Dollar geplant, die den beiden Interessenten jeweils eine Minderheitsbeteiligung geben soll.

Bislang wird Rivian vom saudischen Fahrzeugvertriebler Abdul Latif Jameel finanziert, als Financiers sind auch Sumitomo Corp of Americas und die Standard Chartered mit an Bord.

Die beiden geplanten Fahrzeuge von Rivian würden einerseits das Model X von Tesla angreifen, aber auch die Full Size SUVs von General Motors und Ford. Sollte es dem Unternehmen den Pick Up R1T wie geplant im nächsten Jahr marktreif zu haben, könnte das Unternehmen noch vor Tesla ein entsprechendes Produkt auf den Markt bringen. Der Markt in den USA für solche Fahrzeuge gilt als riesig, der Ford F150 ist das meistverkaufte Fahrzeug im Land.

Dazu bedürfte es aber auch eines wettbewerbsfähigen Preises. Der Einstieg beim F150 ist für umgerechnet knapp 25.000 Euro zu haben, obgleich die hochpreisigen Modelle, die Rivian im Auge haben dürfte, bei rund 60.000 Euro starten.

Dass die Kunden bereit sind, hohe Preise für Technologieführer zu zahlen, hat Tesla immer wieder bewiesen. Vom Model X, welches in den USA bei 78.950 USD beginnt, konnte Tesla im letzten Jahr knapp 49.000 Einheiten absetzen.

Tesla CEO Elon Musk bezeichnete einen Tesla Pick Up als „persönlichen Favorit“ in der Produktplanung. Hierzu gibt es bislang aber nur wenige Informationen und keinerlei Pläne für einen Marktstart. Im Rahmen der Bekanntgabe der Quartalszahlen für das vierte Quartal 2018 sagte Musk allerdings, dass man im Sommer ein entsprechendes Produkt vorstellen könnte.

Quelle: shareribs.com, Autor: (cs)

 

 Newsletter-Anmeldung 

"shareribs - knackig, würzig, gut!"

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter, um die besonderen Leckerbissen von shareribs.com serviert zu bekommen.

 

E-Mail:  

 

TESLA INC.

 
Kurs Vortag Veränderung
190,20 188,34 0,99%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

AMAZON.COM INC.

 
Kurs Vortag Veränderung
1669,80 1.654,20 0,94%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed