12.06.17  News  IT 

Tech-Market Report: NASDAQ Sell Off zieht TecDAX nach unten

(shareribs.com) Frankfurt / New York 12.06.17 - Technologie-Werte rutschen zum Wochenauftakt ab, nachdem es am Freitag zu einem breiten Sell Off an der Wall Street im Sektor kam. Apple setzen ihre Korrektur von Freitag heute fort.

Der DAX korrigiert um 0,9 Prozent auf 12.705 Punkte, wobei Infineon, SAP und Siemens deutlich abrutschen. Für die Papiere von Volkswagen Adidas und Heidelberg Cement geht es derweil nach oben. Der MDAX verliert 1,0 Prozent auf 25.152 Punkte, der TecDAX sackt um 2,6 Prozent auf 2.248 Zähler nach unten. Während für deutsche Aktien das Wochenende relativ ruhig begann, drehte die NASDAQ kräftig nach unten, unter anderem initiiert von einem Sell Off bei Apple Am Montag setzt sich diese Entwicklung auch im deutschen Handel fort und zieht den Sektor nach unten. Die Korrektur war nach den starken Kursgewinnen in den vergangenen Wochen erwartet worden. In dieser Woche schauen die Investoren auf die US-Notenbank, die über die weitere Geldpolitik entscheiden und auch einen Ausblick auf die Planungen geben. Der Euro kann sich wieder über die Marke von 1,12 USD nach oben bewegen. Der Dow verliert 0,3 Prozent auf 21.215 Punkte, die NASDAQ verliert 0,6 Prozent auf 6.171 Zähler.

Im deutschen Handel kam es kaum zu Kursgewinnen im Tech-Sektor. Pfeiffer Vacuum und Drillisch konnten leichte Zuwächse verzeichnen.

Auf der Verliererseite standen Aixtron, mit einem Minus von 7,8 Prozent auf 5,55 Euro, Dialog Semiconductor verlieren 6,7 Prozent auf 40,47 Euro, für Rocket Internet geht es um 5,9 Prozent auf 19,23 Euro abwärts. Für S&T geht es um 5,6 Prozent auf 12,75 Euro nach unten, SMA Solar verbilligen sich um 5,3 Prozent auf 26,13 Euro.

Weiterhin korrigieren Zalando um 4,1 Prozent auf 42,99 Euro, für RIB Software geht es um 4,1 Prozent auf 14,78 Euro nach unten, GFT Technologies geben 3,7 Prozent auf 19,22 Euro ab und Xing AG verlieren 2,8 Prozent auf 237,65 Euro.

An der Wall Street geht es für Apple erneut nach unten, die Aktie verliert 2,5 Prozent auf 145,19 USD. Am Freitag verloren die Papiere rund vier Prozent, nachdem ein Bericht die Runde machte, laut dem das kommende iPhone hinsichtlich der Rechen- und Datenübertragungsgeschwindigkeit seinen bereits auf dem Markt befindlichen Konkurrenten hinterher hinken dürfte. Bereits vor einige Tage zuvor warnten Analysten, dass es mit Apple an Innovationen fehle, was kurz nach der Vorstellung des HomePod als besonders negativ zu werten ist.

Microsoft verliert 1,6 Prozent auf 69,23 USD, für Alphabet geht es um 1,3 Prozent auf 957,68 USD nach unten, Amazon geben 1,0 Prozent auf 967,45 USD ab. Für Facebook geht es um 1,1 Prozent auf 147,98 USD nach unten, Netflix sacken um 4,0 Prozent auf 151,70 USD ab.

Wider die Korrektur zeigen sich Snap Inc 0,7 Prozent fester bei 18,20 USD, für Twitter geht es um 0,2 Prozent auf 16,93 USD nach oben. IBM klettern um 0,4 Prozent auf 154,81 USD, für Nvidia geht es um 0,7 Prozent auf 150,66 USD nach oben.




Für Unternehmen wird die Erfassung und Verarbeitung von großen Datenmengen immer wichtiger. Selbst in Branchen, die bisher kaum Daten generierten um diese auszuwerten, sehen zunehmend den Wert solcher Maßnahmen. Die Analysten von NewVantage Partners ist die Zahl derjenigen Unternehmen, die auf „BigData“ setzen, in den USA in den vergangenen drei Jahren von fünf auf 63 Prozent gestiegen.

Ein Unternehmen, dass in diesem Bereich tätig ist, ist Carl Data Solutions (WKN: A14231), welches von der Redaktion von Profiteer vorgestellt wurde. Lesen Sie hier mehr: goo.gl/tgNW2t goo.gl/tgNW2t

Big Data ist seit Jahren ein Schlagwort für den Wandel der globalisierten Welt. Prognosen der Marktforscher von IDC soll der Markt für Datenanalyse um jährlich 23 Prozent wachsen und im Jahr 2019 ein Volumen von 48,6 Mrd. USD erreichen. Carl Data Solutions bietet in diesem Umfeld wichtige Lösungen für die Verwaltung, Analyse und Erfassung großer Datenmengen an.

Carl Data Solutions zielt darauf ab, eine hohe Skalierbarkeit seiner Lösungen anbieten zu können, um Kunden zielgerichtet Dienstleistungen zur Verfügung stellen zu können. Das Unternehmen teilte am 3. Mai mit, dass man bereit sei, auf den indischen Markt für Smart Cities einzusteigen. Dieser soll in den nächsten fünf Jahren ein Volumen von 45 bis 50 Mrd. USD erreichen. Dieser Einstieg wird ermöglicht mit der kürzlich erfolgten Übernahme von AB Embedded Systems und könnte für Carl Data ein Umsatzpotential von 30 Mio. USD bedeuten. Jüngst hat sich Warren Buffett positiv zu den Aussichten für den Markt Indien geäußert.



Carl Data Solutions teilte am 1. Juni mit, dass der kanadische Bezirk Northern Rockies eine eigene App entwickelt hat, mit der die Wasserverteilung und Staubecken überwacht werden können. Die App greift dabei auf die von FlowWorks bereitgestellte Programmierschnittstelle zu. Lesen Sie hier weiter: goo.gl/EnqtKj


Hinweis:

Redakteure und Mitarbeiter der Publikationen von PROFITEER/shareribs.com halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Anteile an Wertpapieren von Carl Data Solutions Inc, welche im Rahmen dieser Publikation besprochen werden.

Die Redakteure und Mitarbeiter geben darüber hinaus bekannt, dass sie nicht die Absicht haben, Anteile der besprochenen Wertpapiere von Carl Data Solutions Inc kurzfristig zu veräußern oder kurzfristig zu kaufen.

PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die elektronische Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht ein Interessenskonflikt, da PROFITEER/shareribs.com an einer positiven Darstellung von Carl Data Solutions interessiert ist.

Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens und hat kurzfristig die Absicht, diese zu veräußern. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

PROFITEER/shareribs.com kann nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns vorgestellten bzw. empfohlenen Unternehmen im gleichen Zeitraum besprechen, was zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung führen kann.

Des Weiteren beachten Sie bitte unseren Risikohinweis

Quelle: shareribs.com, Autor: (cs)

 

 Newsletter-Anmeldung 

"shareribs - knackig, würzig, gut!"

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter, um die besonderen Leckerbissen von shareribs.com serviert zu bekommen.

 

E-Mail:  

 

CARL DATA SOLUTIONS INC

 
Kurs Vortag Veränderung
0,0363 0,033 +7,99%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

MICROSOFT

 
Kurs Vortag Veränderung
112,72 111,74 +0,87%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

INTEL CORP.

 
Kurs Vortag Veränderung
39,610 39,37 +0,61%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

FACEBOOK INC

 
Kurs Vortag Veränderung
160,92 158,86 +1,28%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

APPLE INC.

 
Kurs Vortag Veränderung
160,78 160,06 +0,45%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

AMAZON.COM INC.

 
Kurs Vortag Veränderung
1623,80 1.612,40 +0,70%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

ALPHABET INC (GOOGLE)

 
Kurs Vortag Veränderung
1013,20 1.003,00 +1,01%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

DIALOG SEMICONDUCTOR PLC

 
Kurs Vortag Veränderung
29,30 27,75 +5,29%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

NORDEX AG

 
Kurs Vortag Veränderung
13,12 12,92 +1,52%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

SAP

 
Kurs Vortag Veränderung
113,06 111,90 +1,03%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

SLM SOLUTIONS GROUP

 
Kurs Vortag Veränderung
8,20 8,12 +0,98%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

SMA SOLAR TECHNOLOGY AG

 
Kurs Vortag Veränderung
18,78 16,18 +13,84%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

UNITED INTERNET AG

 
Kurs Vortag Veränderung
32,24 32,41 -0,53%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed