01.12.11  Analyse  shareribs-Happen  Biogas 

Greenvironment - Nicht kleckern, sondern klotzen!

(shareribs.com) Liebe Profiteers,

eine unserer Altempfehlungen Aroway Energy (WKN: A1H5RR) konnte sich innerhalb der vergangenen zwei Monate glatt verdoppeln. Die Aktie ist auf dem besten Weg unser Kursziel zu erreichen.





Bei unserem Musterdepotwert-Schwergewicht Greenvironment (WKN: A1JLT1) wurde die Geduld der Anleger bisher arg strapaziert und wir sind mit der bisherigen Performance alles andere als zufrieden. Operativ sieht es aber blendend aus. Und das Kartellamt hat nun endlich auch den Einstieg der RWE Energiedienstleistungen GmbH bei der Dezentrale Energien Schmalkalden GmbH genehmigt! Die folgende Meldung lief heute früh über den Ticker:

"Greenvironment: RWE Energiedienstleistungen GmbH wird Anteilseigner der Dezentrale Energien Schmalkalden GmbH

- RWE übernimmt eine 30 Prozent Beteiligung an der Dezentrale Energien Schmalkalden GmbH
- Kombination von moderner und sicherer Mikrogasturbinen-Technologie mit dem starken Know-how und Netzwerk von RWE

Schmalkalden / Berlin, den 1. Dezember 2011 - Die Stadtwerke Schmalkalden GmbH und die Greenvironment Plc (WKN: A1JLT1 / Symbol: GIV1) freuen sich bekanntzugeben, dass die RWE Energiedienstleistungen GmbH (RWE ED) eine 30 Prozent Beteiligung an der Dezentrale Energien Schmalkalden (DES) GmbH erworben hat. Das Bundeskartellamt hat keine Einwände gegen diese Transaktion.

DES (www.dezentrale-energien.com) plant, finanziert, baut und betreibt KWK-Anlagen in Thüringen. Zu den Anteilseignern des Unternehmens gehören die Stadtwerke Schmalkalden GmbH (www.stadtwerke-schmalkalden.de), die Greenvironment Plc und die Heisenberg Energie GmbH.

Beginnend mit dem 1. Januar 2012 wird RWE ED Miteigentümer von DES. DES wird gezielt den Markt in Thüringen (Deutschland) bearbeiten, um Neukunden für alle Partner zu gewinnen. Neben der Energieberatung zur Effizienzsteigerung bei Geschäfts- und Industriekunden sowie dem Energie-Controlling wurde DES gegründet, um Fernwärme- und Contracting-Projekte auf dem Markt zu realisieren. Schwerpunkt hierbei sind die Bereiche Kraft-Wärme-Kopplung, regenerative Wärmelieferung sowie das Themenfeld Biogas.

Thomas Kaminski, Bürgermeister der Stadt Schmalkalden, erläutert: "Vor drei Jahren haben wir die Kooperation mit der Firma Greenvironment gestartet, um mit einem innovativen Unternehmen die Weichen für die Zukunft unserer Stadt zu stellen. Wir wollten gemeinschaftlich dezentrale Versorgungseinheiten auf höchstem technischen Niveau aufbauen, um Schmalkalden und seine Ortsteile mit bezahlbarer sowie erneuerbarer Energie zu beliefern. Hierbei sollte innovative Mikrogasturbinen-Technologie zum Einsatz kommen, die zum damaligen Zeitpunkt noch nicht so weit verbreitet war. Ihr Gesamtwirkungsgrad und die hohe Verfügbarkeit waren aber sehr beeindruckend."

René Killenberg, Geschäftsführer der Stadtwerke Schmalkalden GmbH und gleichzeitig DES-Geschäftsführer, erklärt: "Die Städte und Gemeinden der Zukunft produzieren über ihre Stadtwerke eigenen Strom und Wärme mit hocheffizienten KWK-Anlagen und regenerativen Energien. Damit werden diese zu Vorreitern der Nachhaltigkeit. Mit einem Fokus auf regenerative und hocheffiziente Erzeugungsanlagen können Stadtwerke ihren Kommunen, Unternehmen und Bürgern nachhaltig und ressourcenverantwortlich Strom und Wärme liefern."

"Bisher deckt die DES, mit dem in den bestehenden Turbinenanlagen erzeugten Strom, 10 Prozent des Energiebedarfs der Haushaltkunden in Schmalkalden ab. Im Jahre 2020 könnten es bereits 50 Prozent sein. Dank der Kooperation mit dem starken Partner RWE ED werden wir in die Lage versetzt, unser Modell nicht nur regional, sondern auf ganz Thüringen auszudehnen", ergänzt Herr Killenberg.

Dr. Erik Beckedahl, Leiter Kundenmanagement der RWE Energiedienstleistungen GmbH, sagte: "Dies ist für uns eine hervorragende Möglichkeit, dezentrale Energieerzeugungskonzepte gemeinsam mit innovativen lokalen Partnern, wie den Stadtwerken Schmalkalden, zu entwickeln."

Matti Malkamäki, CEO von Greenvironment Plc erklärt: "Die industrielle Zusammenarbeit mit RWE ED hat einen hohen Stellenwert im Hinblick auf die Expansion von Greenvironment und passt genau in unsere Strategie. Die Konzentration des Geschäfts auf Mikrogasturbinen und zunächst auf Thüringen wird eine effiziente Entwicklung des Konzepts ermöglichen."

Über RWE ED

Die RWE Energiedienstleistungen GmbH (RWE ED) ist in der RWE Vertrieb AG-Gruppe der Anbieter für energienahe Dienstleistungen. Mit rund 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bietet sie ihren 3.000 Contractingpartnern flexible Komplettlösungen - von Energieberatung über Energiecontrolling bis hin zu Contracting und Fernwärme. Die RWE ED betreibt bundesweit 60 Fernheizwerke in 11 Bundesländern, durch die rund 80.000 Kunden mit Wärme versorgt werden. Der Fokus des Unternehmens liegt auf dem Ausbau dezentraler Energieerzeugung durch Kraft-Wärme-Kopplung und der Lieferung von regenerativ erzeugter Wärme. Mit rund 200 Mio. Euro Umsatz zählt RWE ED zu den großen Energiedienstleistungs-unternehmen in Deutschland.

Über die Dezentrale Energien Schmalkalden GmbH

Die Dezentrale Energien Schmalkalden (DES) GmbH ist ein lokal verwurzeltes, mittelständisches Unternehmen. Es entwickelt, finanziert, errichtet und betreibt Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen (KWK) auf Basis von Erdgas und Biogas. Mit den Anlagen versorgt die DES Kunden in Thüringen mit günstiger Wärme und Strom. Die erzeugte Energie verursacht aufgrund der hocheffizienten Anlagen geringe CO2-Emissionen und ist rund 15 Prozent günstiger als die bisherige Versorgung aus dem Großkraftwerk.

Die Gesellschaft wurde im Jahr 2009 mit dem Ziel gegründet, die Stadt Schmalkalden schrittweise von einer zentralen Stromversorgung auf eine dezentrale Versorgung umzustellen. Dabei legt die Stadt besonderen Wert auf den Einsatz von lokalen Ressourcen wie Biomasse. Langfristig sollen bis zu 100 Prozent des in der Stadt verbrauchten Stroms aus hocheffizienten dezentralen Anlagen kommen. Ziel ist außerdem, den Standort Schmalkalden zu stärken.

Partner der Stadtwerke Schmalkalden GmbH sind das dezentrale Energieunternehmen Heisenberg Energie GmbH aus Berlin und das finnisch-deutsche Technologieunternehmen Greenvironment Plc Beide Partner haben Niederlassungen in Schmalkalden."


Quelle: www.irw-press.com/news_14334.html  

Greenvironment und RWE beschreiten damit einen neuen Weg im Bereich der dezentralen Energieerzeugung und kombinieren moderne Technologie mit dem starken Know-how sowie dem Netzwerk von RWE. Wir sind uns sicher, dass RWE die Performance der Anlagen und das operative Geschäft von Greenvironment sowie der Stadtwerke Schmalkalden vor Abschluss der Transaktion umfassend ausgewertet und analysiert hat.

Dieses neue Modell kombiniert das Beste aus zwei Welten: groß und stark mit klein und schnell. Der Einstieg von RWE ist wie ein Ritterschlag für Greenvironment und sollte unserem Top-Favoriten im Cleantech-Sektor einen klaren Wettbewerbsvorteil am Markt geben!

Wenn man genau auf die Wortwahl in der Pressemitteilung achtet, wird klar, dass das Modell "zunächst" in Thüringen umgesetzt wird. Mit RWE als Partner stehen zudem alle Türen offen, dieses Geschäftsmodell auch in anderen Bundesländern zu kopieren.

Was das Management von Greenvironment in den vergangenen Quartalen im Hinblick auf den Aufbau des Partnernetzwerkes erreicht hat, ist sehr beeindruckend. Hier mal ein schneller Überblick:



Diese hochkarätigen Partner sind für Greenvironment ein Garant für signifikante Aufträge. Cofely betreut beispielsweise den größten Getränkehersteller Deutschlands, wenn es um das Thema Energie geht. Anstatt mühsam einzelne Aufträge zu akquirieren, rollt Greenvironment den Markt über seine Partner auf!

FAZIT: Auf dem Eigenkapitalforum hatten wir Gelegenheit mit dem CEO und dem CFO von Greenvironment zu sprechen. Wie wir erfahren haben, könnte demnächst ein weiterer DAX-Konzern den ersten Auftrag bei Greenvironment platzieren. Auch in Tschechien und Rumänien kommt man gut voran.

Die Vorarbeiten für den Wechsel in den Entry Standard sind nun ebenfalls abgeschlossen. Der Finanzvorstand geht davon aus, dass dieser Wechsel noch im laufenden Kalenderjahr über die Bühne geht. Institutionelle werden dafür sorgen, dass der Börsenwert von Greenvironment nicht mehr lange bei rund 11 Mio. Euro bleiben wird.

Die Auftragspipeline von Greenvironment ist prall gefüllt und soll bereits das Umsatzvolumen für das laufende sowie das kommenden Geschäftsjahr komplett abdecken. Wir reden also von einem Sales-Pipeline-Volumen in Höhe von rund 70 Mio. Euro!

Profiteers stocken ihre Positionen in Greenvironment (WKN: A1JLT1) jetzt noch einmal kräftig auf. Wo findet man aktuell die Chance auf einen Verzehnfacher bei diesem exzellenten Chance-/Risikoverhältnis? Das Kurs-Gewinn-Verhältnis liegt auf Basis der 2012er Prognose bei 2,5.

Das Kursziel der Greenvironment-Aktie sehen wir auf Sicht von 12 Monaten bei 15,00 Euro. Kaufen Sie nur limitiert im Xetra.


Mit besten Grüßen
Ihr PROFITEER-Team

Denken Sie unbedingt daran, von Zeit zu Zeit unsere Website zu besuchen.

Dort erhalten Sie stets die brandaktuellen Updates, News und Gerüchte außerhalb der regulären Ausgaben des PROFITEERs und Sie bleiben immer am Ball.



Disclaimer:
Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes
Redakteure und Mitarbeiter der Publikation PROFITEER können zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Anteile an Wertpapieren halten, welche im Rahmen dieser Publikation besprochenen werden. PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung und elektronische Verbreitung der Veröffentlichungen sowie für andere Dienstleistungen entlohnt.

PROFITEER/shareribs.com ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, speziell für Verluste, welche durch die Verwendung oder die Unterlassung der Verwendung aus den in den Veröffentlichungen enthaltenen Ansichten und Rückschlüsse folgen bzw. folgen könnten. PROFITEER/shareribs.com übernimmt keine Garantie dafür, dass der erwartete Gewinn oder die genannten Kursziele erreicht werden.

Quelle: shareribs.com, Autor: (beprofiteer)

 

 Relevante Zertifikate  Letztes Update: 27.10.2016 

Name Fälligkeit Referenz Geld Brief Änderung
NYSE Arca Biotech Index Open End Zertifikat
(DE0006106701)
open end 4157.01 367.12 375.32 0.99
DAX Index Open End Zertifikat
(DE0005437412)
open end 10738.50 107.00 107.20 0.09
Euro STOXX 50 Index Open End Zertifikat
(DE0005437453)
open end 3668.50 36.64 36.74 0.10
DJ STOXX 50 TR Index Open End Zertifikat
(DE0006075302)
open end 3497.00 34.95 35.08 0.15
SMI (Swiss Market Index) Open End Zertifikat
(DE0005437461)
open end 9334.01 89.73 89.91 0.70
USA S&P 500 Index Open End Zertifikat
(DE0005591325)
open end 2125.81 189.73 190.20 -0.99
USA NASDAQ 100 Index Open End Zertifikat
(DE0005437446)
open end 4491.01 40.13 40.33 -0.30
NYSE Arca Oil Open End Zertifikat
(DE0006874829)
open end 1364.01 121.53 123.97 -0.12
NYSE Arca Natural Gas Open End Zertifikat
(DE0006874811)
open end 604.29 54.83 56.08 0.99
RBS

 Newsletter-Anmeldung 

"shareribs - knackig, würzig, gut!"

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter, um die besonderen Leckerbissen von shareribs.com serviert zu bekommen.

 

E-Mail:  

 

GREENVIRONMENT PLC

 
Kurs Vortag Veränderung
n/a n/a n/a
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed