22.11.18  News  Solar 

IHS hebt Prognosen für Chinas PV-Zubau an

(shareribs.com) Hongkong 22.11.2018 - China schockte in diesem Jahr die globale PV-Branche mit erheblichen Einschränkungen beim Subventionsmodell für PV-Anlagen. In der Folge wurde ein Einbruch beim Zubau erwartet, einige Beobachter sind dennoch optimistisch.

Der Zubau von PV-Anlagen in China lag in den ersten neun Monaten des Jahres bei 34,5 GW. Wie die Analysten von IHS mitteilte, lag dies über den Erwartungen für den Zeitraum. Angesichts der Entwicklung wurden die Prognosen für den Zubau von PV-Anlagen in diesem Jahr auf 40 GW angehoben. Bislang ging man von 37 GW aus.

Die kumulierten PV-Kapazitäten der Volksrepublik sind damit auf 165 GW gestiegen. In China wird deshalb nun über die Ausweitung der Ziele für den PV-Zubau im Land diskutiert. Bislang ist bis zum Jahr 2020 eine Kapazität von 105 GW vorgesehen. Nun soll die Nationale Energieagentur Chinas über eine Anhebung auf 210 bis 270 GW diskutieren.

Bei IHS geht man davon aus, dass die installierten Erzeugungskapazitäten bis Ende 2020 auf 255 GW ansteigen, was einem Zubau von jeweils 40 GW in den nächsten beiden Jahren entspricht.

Gestützt wird die Annahme vom Verfall der Preise für PV-Produkte, welcher durch Chinas geänderte Subventionspolitik noch verstärkt wurde. Im vergangenen Jahr wurden in China PV-Anlagen mit einer Erzeugungskapazität von 53 GW errichtet.  

Quelle: shareribs.com, Autor: (cs)

 

 Newsletter-Anmeldung 

"shareribs - knackig, würzig, gut!"

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter, um die besonderen Leckerbissen von shareribs.com serviert zu bekommen.

 

E-Mail:  

 

CANADIAN SOLAR

 
Kurs Vortag Veränderung
18,696 18,364 1,81%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

JA SOLAR HOLDINGS

 
Kurs Vortag Veränderung
0,00 0%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

JINKO SOLAR

 
Kurs Vortag Veränderung
18,20 18,40 -1,09%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed