22.05.19  News  Metalle 

Kupfer fällt unter 6.000 USD – Erholung in der zweiten Jahreshälfte?

(shareribs.com) London 22.05.2019 - Der anhaltende Handelsstreit zwischen China und den USA, sowie der anziehende US-Dollar setzen Kupfer unter Druck. Das rote Metall notiert unter der Marke von 6.000 USD.

Kupfer kann sich weiterhin nicht dem Druck entziehen, den der Handelsstreit auf das rote Metall ausübt. In der Folge geht es für das rote Metall am Mittwoch weiter nach unten. Die Marktteilnehmer schauen nach wie vor auf eine mögliche Entspannung zwischen China und den USA, die aber weiter auf sich warten lässt.

Gleichzeitig weisen Analysten auf die gegenwärtig stark auseinandergehende Performance von Eisenerz und Kupfer hin. Eisenerz ist wieder über 100 USD je Tonne geklettert und hat auf Jahressicht kräftig zulegen können, während Kupfer unverändert notiert. Analysten von Citi sehen die Gründe hierfür einerseits in der Schließung einer Anlage in Brasilien, welche das Angebot verknappt. Gleichzeitig greifen aber auch die chinesischen Stimulusmaßnahmen, die die Nachfrage aus dem Immobiliensektor stimulieren.

Kupfer konnte davon bislang nicht profitieren, da Produkte, da kupferintensive Baumaßnahmen bei neuen Immobilien und Infrastrukturprojekten erst später nachgefragt werden. Laut Citi könnte dies in der zweiten Jahreshälfte 2019 der Fall sein.

Nicht nur die Nachfragesituation, sondern auch die Angebotslage dürfte dann verstärkt in den Fokus des Interesses rücken. Die International Copper Study Group meldete in dieser Woche einen Rückgang bei der Kupferproduktion, was jedoch kaum Beachtung fand. Die teils unzureichenden Investitionen in neue Minen dürften später die Preise für das rote Metall nach oben treiben.

In Peru ist es am Dienstag zu einer Blockade der Zufahrt zur wichtigen Las Bambas-Mine gekommen, wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet. Bereits im März und April war die Mine blockiert, was zu einem Rückgang der Exporte von Kupferkonzentrat geführt hat.

Die Aluminiumbestände an der LME sind am Dienstag um 5.800 auf 1,225 Mio. Tonnen gefallen, bei Kupfer war ein Anstieg um 525 auf 189.250 Tonnen zu verzeichnen. Die Zinkbestände sanken um 950 auf 103.900 Tonnen.

Die Tonne Aluminium verliert 0,3 Prozent auf 1.765 USD, für Kupfer geht es um 0,5 Prozent auf 5.957 USD nach unten. Blei gibt 0,1 Prozent auf 1.797 USD ab, für Nickel geht es um 0,7 Prozent auf 12.025 USD nach unten. Zink büßt 0,7 Prozent auf 2.640 USD ein.

Quelle: shareribs.com, Autor: (cs)

 

 Newsletter-Anmeldung 

"shareribs - knackig, würzig, gut!"

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter, um die besonderen Leckerbissen von shareribs.com serviert zu bekommen.

 

E-Mail:  

 

ALUMINIUM

 
Kurs Vortag Veränderung
0,00 0%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

KUPFER

 
Kurs Vortag Veränderung
0,00 0%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

Werbung
GET NEWS - BE PROFITEER