12.04.19  News  Öl 

Ölpreise ziehen wieder an, Angebotssorgen wachsen

(shareribs.com) London 12.04.2019 - Für Bent- und WTI-Rohöl geht es am Freitag deutlich nach oben. Die Marktteilnehmer sorgen sich zunehmend um die Angebotsentwicklung, nachdem Libyen vor den Folgen der militärischen Eskalation im Land warnte.

In dieser Woche haben OPEC, Internationale Energieagentur und die Energy Information Administration ihre jüngsten Monatsberichte vorgelegt. Die OPEC teilte mit, dass die Produktion im März nochmals gesenkt wurde, was die Internationale Energieagentur bestätigt. Dort sah man im März auch einen deutlichen Rückgang der Lagerbestände.

Die Energy Information Administration teilte am Dienstag mit, dass die Produktion von Rohöl in den USA in diesem Jahr um 1,43 Mio. auf durchschnittlich 12,39 Mio. bdp wachsen dürfte. Bislang ging man von einem Anstieg auf 1,35 Mio. bpd aus.

Im kommenden Jahr wird dort ein weiterer Anstieg der Förderung um 710.000 auf 13,1 Mio. bpd erwartet. Verglichen mit der letzten Prognose ein leichter Rückgang.

Die Förderkürzungen der OPEC und anderer Länder haben die Ölpreise in diesem Jahr bereits um 30 Prozent steigen lassen. Bei RBS Capital Markets wurde mitgeteilt, dass die geopolitischen Risiken, die sich unter anderem aus der Lage in Venezuela und Libyen ergeben, die Preise weiter steigen lassen könnten. Im Sommer könnte Brent-Rohöl somit bis auf 80 USD steigen.

Der Chef des libyschen Ölproduzenten NOC teilte heute mit, dass die Kämpf im Land die Förderung von Rohöl einbrechen lassen könnten. Einem Bericht von Reuters zufolge gibt es in Saudi-Arabien offenbar Überlegungen, bei einer weiteren Verknappung der Angebotslage ab dem Sommer den Ausstoß wieder zu erhöhen.

Das Fass Brent-Rohöl steigt um 1,0 Prozent auf 71,51 USD, WTI-Rohöl gewinnt 1,1 Prozent auf 64,25 USD/Barrel hinzu.

Quelle: shareribs.com, Autor: (cs)

 

 Newsletter-Anmeldung 

"shareribs - knackig, würzig, gut!"

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter, um die besonderen Leckerbissen von shareribs.com serviert zu bekommen.

 

E-Mail:  

 

BRENT-ROHÖL

 
Kurs Vortag Veränderung
0,00 0%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

Werbung
GET NEWS - BE PROFITEER