07.11.11  News  shareribs-Happen  Öl 

Rohstoffe: Ölpreise auf Drei-Monatshoch - Euro und Iran treiben

(shareribs.com) New York 07.11.11 - Die Ölpreise befinden sich derzeit wieder in ruhigem Fahrwasser und verzeichnen deutliche Kursgewinne. WTI-Rohöl kletterte heute erstmals seit mehr als drei Monaten über die Marke von 95 USD/Barrel, getrieben. Dabei ist es weniger die Möglichkeit, dass eine neue griechische Regierung die Schuldenkrise besser bekämpfen kann, oder der italienische Premierminister Berlusconi zurücktritt. Vielmehr setzen die Investoren auf die USA als den größten Ölverbraucher. Dort scheint sich der Arbeitsmarkt besser zu erholen, als es die bei den Unternehmen erhobenen Daten zu neuen Arbeitsplätzen vermuten lassen.

Die Investoren erwarten, dass die offenbar gestiegene Rate der Neueinstellungen zu einer steigenden Nachfrage nach Öl führt. Zuletzt waren die Bestände in den USA immer wieder gestiegen, liegen aber dennoch weit unter dem Vorjahresniveau. Die Aussicht auf einen höheren Bedarf verleitet Analysten zu der Annahme, dass WTI-Rohöl längst über die Marke von 100 USD/Barrel geklettert wäre, stünde der Kollaps der Eurozone nicht bevor.

Die Sorge um die Eurozone ist es auch, die den US-Dollar stark hält und einen noch stärkeren Anstieg der Ölpreise verhindert. Weiterhin werden in dieser Woche die US-Energieinformationsbehörde, die OPEC und die Internationale Energieagentur ihre monatlichen Marktprognosen veröffentlichen.

Iran als Triebfeder der Ölpreise?

Mit Argusaugen beobachten westliche Politiker die Entwicklung im Iran. Die Internationale Atomenergiebehörde wird in dieser Woche einen offiziellen Bericht zum iranischen Atomprogramm vorlegen. Vorabinformationen verschiedener Medien zufolge wird damit gerechnet, dass der Iran kurz davor ist, die Möglichkeit zum Bau einer Atombombe zu haben. Dies beunruhigt Israel, da der iranische Präsident Achmadinedschad mehrmals gedroht hatte, Israel "von der Landkarte zu tilgen". Israel seinerseits verschärft zuletzt ebenfalls den Ton. Staatspräsident Peres sagte in einem Interview, dass eine militärische Lösung des Konfliktes mit dem Iran näher liege, als eine diplomatische Lösung. Da der Iran die Kontrolle über eine der wichtigsten Seestraßen der Welt, die Straße von Hormus verfügt, über die rund mit 15,5 MIo. Barrel/Tag 15 Prozent des globalen Öltransportes abgewickelt werden, könnte eine Blockade der Passage zu ernsthaften Versorgungsengpässen bei Öl führen.

Brent-Rohöl kletterte heute trotz der Nachricht, dass Libyen seine Ölförderung ausweiten konnte, um 2,6 Prozent auf 114,83 USD/Barrel. WTI-Rohöl legt an der NYMEX um 1,8 Prozent auf 95,93 USD/Barrel zu.

Quelle: shareribs.com, Autor: (cs)

 

 Relevante Zertifikate  Letztes Update: 27.10.2016 

Name Fälligkeit Referenz Geld Brief Änderung
Erdöl (Brent Crude Oil) Open End Zertifikat
(NL0000202109)
open end 51.51 22.13 22.17 0.24
Erdöl (Brent Crude Oil) Quanto Open End Zertifikat
(NL0000407625)
open end 0.00 12.21 0.00 0.25
Euro STOXX 50 Index Open End Zertifikat
(DE0005437453)
open end 3668.50 36.64 36.74 0.10
Euro Zins Zertifikat
(DE0009185652)
open end 117.35 117.29 117.39 -0.01
Euro STOXX 50 TR Index Open End Zertifikat
(DE000AA0KER2)
open end 0.00 66.75 0.00 0.18
Erdöl (Brent Crude Oil) MINI Short
(DE000AA8VUL1)
open end 108.84 3.41 3.43 0.00
Brent Crude Oil MINI Short
(NL0006399511)
open end 119.66 4.04 4.06 -0.77
Erdöl (Brent Crude Oil) MINI Long
(NL0006542607)
open end 44.27 1.47 0.00 -0.70
RICI Enhanced Brent Crude Oil TR Index Open End Ze
(DE000AA1HXV8)
open end 10346.01 78.69 78.92 -0.99
RBS

 Newsletter-Anmeldung 

"shareribs - knackig, würzig, gut!"

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter, um die besonderen Leckerbissen von shareribs.com serviert zu bekommen.

 

E-Mail:  

 

BRENT-ROHÖL

 
Kurs Vortag Veränderung
0,00 0%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

Werbung
GET NEWS - BE PROFITEER