14.05.19  News  Automotive  Metalle 

BHP Billiton hält an Nickelmine fest

(shareribs.com) Sydney 14.05.2019 - Die wachsende Nachfrage nach Rohstoffen seitens der E-Autobranche hat BHP Billiton dazu veranlasst, seine Planungen für die Nickel West-Anlage in Australien zu überdenken.

Nickel gehört zu den wesentlichen Bestandteilen modern Akkumulatoren für E-Autos. Akkus von Tesla weisen unter anderem einen Anteil von 80 Prozent Nickel auf. Das Unternehmen hat kürzlich vor Engpässen beim Angebot bestimmter Metalle gewarnt, neben Kupfer und Lithium auch von Nickel.

Der Minenkonzern BHP Billiton hat deshalb entscheiden, dass man an seiner Produktionsstätte Nickel West in Australien festhalten wolle, nachdem man über die vergangenen fünf Jahre immer wieder versuchte, diese zu verkaufen. Der CEO von BHP Billiton teilte am Dienstag mit, dass man die Anlage als Option für die Zukunft behalten wolle, da Nickel eine steigende Nachfrage seitens der Batteriehersteller verzeichnet.

CEO Mackenzie sagte weiterhin, dass Nickel West eine Reihe von Entwicklungsmöglichkeiten und potentielle Erweiterungen durch Exploration und Verbesserungen bei der Verarbeitung biete. Die Entwicklung der E-Autobranche gilt dem Unternehmen mittlerweile als Chance und nicht mehr als Risiko.

Der CEO von Glencore äußerte sich auf der Veranstaltung ebenfalls und teilte dort mit, dass die Nachfrage nach Nickel aus der E-Autobranche im Jahr 2030 22-mal höher liegen soll als im vergangenen Jahr.

Quelle: shareribs.com, Autor: (cs)

 

 Newsletter-Anmeldung 

"shareribs - knackig, würzig, gut!"

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter, um die besonderen Leckerbissen von shareribs.com serviert zu bekommen.

 

E-Mail:  

 

BHP BILLITON

 
Kurs Vortag Veränderung
24,580 24,66 -0,32%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

TESLA INC.

 
Kurs Vortag Veränderung
190,20 188,34 0,99%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed