04.10.13  News  Kommunikation 

HTC rutscht in die Verlustzone

(shareribs.com) Taipeh 04.10.13 - Der taiwanesische Smartphoneproduzent HTC ist im dritten Quartal 2013 zum ersten Mal seit elf Jahren in die Verlustzone gerutscht. Die wachsende Konkurrenz, vor allem in China, belastet das Unternehmen schwer.

Das Unternehmen teilte heute mit, dass der vorläufige Nettoverlust im dritten Quartal 2013 bei 2,97 Mrd. NTD (101 Mio. USD) gelegen habe, während Analysten lediglich einen Verlust von knapp 200 Mio. NTD erwartet hatten. Der operative Verlust belief sich auf 3,5 Mrd. NTD und der Umsatz lag bei 47,05 Mrd. NTD. Trotz der Bemühungen HTCs, Marktanteile zurückzugewinnen, ist der Umsatz damit gegenüber dem Vorjahreszeitraum noch einmal deutlich gesunken. Im dritten Quartal 2012 lag der Umsatz bei 70,2 Mrd. NTD.

HTC hatte zuletzt einige neue Smartphones vorgestellt und will mit seiner One-Serie noch weitere Geräte auf den Markt bringen. Gerade in China ist der Wettbewerb aber stark und die Kunden konzentrieren sich oftmals auf preiswertere Geräte heimischer Unternehmen. Der Hersteller Xiaomi bietet das hochgelobt Mi3 für rund die Hälfte des Preises an, den HTC für sein One aufruft. Dies veranlasste HTC CEO Peter Chou im Juli ein preiswertes Smartphone für den chinesischen Markt anzukündigen.

Noch im Jahr 2010 war HTC der weltweit größte Anbieter von Android-Smartphones. In diesem Jahr ist das Unternehmen nicht einmal mehr in den Top Ten zu finden.

HTC verbesserten sich heute in Taipeh um 1,5 Prozent auf 135 Won.

Der südkoreanische Wettbewerber Samsung Electronics teilte heute mit, für das dritte Quartal 2013 einen Rekordgewinn zu erwarten.

Quelle: shareribs.com, Autor: (cs)

 

 Newsletter-Anmeldung 

"shareribs - knackig, würzig, gut!"

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter, um die besonderen Leckerbissen von shareribs.com serviert zu bekommen.

 

E-Mail:  

 

HTC CORP

 
Kurs Vortag Veränderung
3,74 4,02 -6,97%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

SAMSUNG ELECTRONICS

 
Kurs Vortag Veränderung
623 638,00 -2,35%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed