30.01.19  News  IT 

iPhone-Absatz schwächelt, Apple legt Fokus auf Dienstleistungen

(shareribs.com) Cupertino 30.01.2019 - Der iPhone-Hersteller Apple hat gestern nach Börsenschluss Zahlen vorgelegt. Während der Umsatz im abgelaufenen Quartal hoch blieb, sind die Schätzungen für das laufende Quartal deutlich trüber. Die Aktie klettert dennoch.

Apple teilte am Dienstag mit, dass man im ersten Geschäftsquartal, das am 29. Dezember endete, einen Umsatz von 84,3 Mrd. USD erwirtschaftet habe. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Rückgang um fünf Prozent. 62 Prozent des Umsatzes wurden außerhalb der USA verzeichnet.

Das Unternehmen hat für das abgelaufene Quartal keine Absatzzahlen für seine iPhones gemeldet, der Umsatz mit iPhones sank um 15 Prozent auf 51,982 Mrd. USD.

Derweil bemühte sich das Unternehmen darauf hinzuweisen, dass der Umsatz mit Dienstleistungen um 19 Prozent auf ein Rekordhoch von 10,9 Mrd. USD gestiegen sei. Weiterhin wuchs der Umsatz mit Macs um neun Prozent auf 7,416 Mrd. USD, der Umsatz mit iPads wuchs um 17 Prozent auf 6,729 Mrd. USD. Bei Wearables, Home and Accessories wurde ein Umsatzanstieg um ein Drittel auf 7,308 Mrd. USD verzeichnet.

Das Unternehmen teilte mit, dass man enttäuscht sei, die Umsatzprognose nicht erfüllt zu haben. Der CFO Luca Maestri verwies derweil auf den starken operativen Cash Flow von 26,7 Mrd. USD. Der Gewinn je Aktie sei auf ein Rekordhoch von 4,18 USD gestiegen. Analysten verwiesen aber auf die Aktienrückkäufe der vergangenen Jahre, wodurch der Gewinn auf weniger Aktien verteilt wurde.

Für das laufende Quartal erwartet Apple einen Umsatz von 55 bis 59 Mrd. USD, was weit unter den Erwartungen des Marktes liegt. Die Bruttomarge wird zwischen 37 und 38 Prozent erwartet.

Während 62 Prozent des Umsatzes außerhalb der USA erwirtschaftet wurden, sank der Umsatz in Europa zwei Prozent auf 20,363 Mrd. USD. In China war ein Rückgang um 26,7 Prozent zu verzeichnen. Diesen Rückgang führte das Unternehmen auf das schwächere Marktumfeld zurück. Im Rahmen des Conference Calls zu den Quartalszahlen hat sich CEO Tim Cook schmallippig zu den Entwicklungen in China gezeigt und verwies auf die Planungen für den dortigen Markt.

Die Papiere von Apple kletterten nachbörslich um 5,7 Prozent auf 163,50 USD. Im regulären Handel verbilligten sich die Papiere von um 1,0 Prozent auf 154,68 USD.

Quelle: shareribs.com, Autor: (cs)

 

 Newsletter-Anmeldung 

"shareribs - knackig, würzig, gut!"

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter, um die besonderen Leckerbissen von shareribs.com serviert zu bekommen.

 

E-Mail:  

 

APPLE INC.

 
Kurs Vortag Veränderung
184,84 186,52 -0,90%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed