18.04.17  News  IT 

Tech-Market Report: Aktienmärkte schwach, SMA Solar fest, Netflix verlieren

(shareribs.com) Frankfurt / New York 18.04.17 - Der Handelstag war geprägt von wachsender Vorsicht der Marktteilnehmer. Die Wahlen in Frankreich verunsichern die Investoren. Im deutschen Handel zogen SMA Solar an. An der Wall Street korrigieren Netflix.

Der DAX verlor 0,9 Prozent auf 12.000 Punkte, nach oben ging es für Volkswagen welche nach überraschend guten Quartalszahlen anzogen. Deutsche Börse konnten ebenfalls leicht zulegen. Die Papiere von Thyssenkrupp, Bayer, RWE und Heidelberg Cement. Der TexDAX korrigierte um 1,1 Prozent auf 2.001 Zähler. Die Investoren halten sich zurück, da am Wochenende die erste Runde der Präsidentschaftswahlen in Frankreich ansteht. Umfragen zeigen einen geringen Abstand zwischen den vier führenden Wettbewerbern, Beobachter gehen von einer Stichwahl zwischen Le Pen und Macron aus. Diese wird am 7. Mai stattfinden. Überraschend hat die britische Premierministerin May eine Parlamentswahl für Juni angekündigt, mit der sich die Regierung Rückendeckung aus der Bevölkerung für den Brexit erhofft. Das britische Pfund legte daraufhin zu, da man offenbar auf einen Sieg der Konservativen setzt. Während Aktien unter Druck lagen, stieg der Goldpreis und auch Bundesanleihen waren gefragt. An der Wall Street verliert der Dow Jones 0,7 Prozent auf 20.491 Punkte, die NASDAQ gibt 0,4 Prozent auf 5.835 Zähler ab.

Die Zahl der Kursgewinner hielt sich im deutschen Handel in Grenzen. LPKF Laser stiegen um 2,7 Prozent auf 9,16 Euro. SMA Solar verbesserten sich um 2,3 Prozent auf 24,31 Euro.

Für den Windanlagenbauer Nordex ging es um 0,1 Prozent auf 13,11 Euro nach oben. Das Unternehmen meldete heute einen Auftrag zur Lieferung von 65 Windkraftturbinen nach Brasilien. Die Lieferung und Installation der Anlagen für insgesamt acht Windparks ist ab Mitte 2017 vorgesehen.

Die Papiere von Manz AG stiegen um 1,5 Prozent auf 38,00 Euro, PSI AG legten um 0,3 Prozent auf 12,69 Euro zu und RIB Software stiegen um 0,2 Prozent auf 12,79 Euro.

Auf der Verliererseite standen die Papiere von Dialog Semiconductor, die erneut 3,3 Prozent auf 40,48 Euro abgeben. Für SLM Solutions ging es um 2,4 Prozent auf 35,32 Euro abwärts. Aixtron verloren 1,9 Prozent auf 3,55 Euro, Drillisch gaben 1,1 Prozent auf 48,25 Euro ab und Telefonica Deutschland verloren 0,7 Prozent auf 4,52 Euro.

An der Wall Street geht es unter anderem für Netflix um 3,4 Prozent auf 142,21 USD nach unten. Das Unternehmen konnte einen Gewinn von 0,41 USD/Aktie für das erste Quartal melden. Dies lag leicht über den Erwartungen. Bei den Nutzerzahlen enttäuschte der Streaminganbieter aber. Die Zahl der weltweiten Neukunden stieg um 4,93 Mio, was unter den eigenen Prognosen von 5,2 Mio. lag. In den USA wurden 1,42 Mio. Neukunden hinzugewonnen. Die heute Korrektur ist auch eine Reaktion auf die starken Kursgewinne, die vor Bekanntgabe der Zahlen verzeichnet wurden.

Die Papiere von Alphabet verlieren 0,3 Prozent auf 852,62 USD, für Microsoft geht es um 0,1 Prozent auf 64,45 USD nach unten, Facebook verlieren 0,1 Prozent auf 141,23 USD. Leichte Kursgewinne zeigen sich für Amazon.com, die 0,2 Prozent auf 903,28 USD hinzugewinnen.



Für Unternehmen wird die Erfassung und Verarbeitung von großen Datenmengen immer wichtiger. Selbst in Branchen, die bisher kaum Daten generierten um diese auszuwerten, sehen zunehmend den Wert solcher Maßnahmen. Die Analysten von NewVantage Partners ist die Zahl derjenigen Unternehmen, die auf „BigData“ setzen, in den USA in den vergangenen drei Jahren von fünf auf 63 Prozent gestiegen.

Ein Unternehmen, dass in diesem Bereich tätig ist, ist Carl Data Solutions (WKN: A14231), welches kürzlich von der Redaktion von Profiteer vorgestellt wurde. Lesen Sie hier mehr: goo.gl/tgNW2t goo.gl/tgNW2t

Big Data ist seit Jahren ein Schlagwort für den Wandel der globalisierten Welt. Prognosen der Marktforscher von IDC soll der Markt für Datenanalyse um jährlich 23 Prozent wachsen und im Jahr 2019 ein Volumen von 48,6 Mrd. USD erreichen. Carl Data Solutions bietet in diesem Umfeld wichtige Lösungen für die Verwaltung, Analyse und Erfassung großer Datenmengen an.

Carl Data Solutions zielt darauf ab, eine hohe Skalierbarkeit seiner Lösungen anbieten zu können, um Kunden zielgerichtet Dienstleistungen zur Verfügung stellen zu können. Ende 2015 hat Carl Data Solutions die in Seattle sitzende FlowWorks Inc übernommen und damit einen Dienstleister eingekauft, der Umsätze generiert und Zugang zu wichtigen Kunden bietet. Lesen Sie hier weiter: goo.gl/tgNW2t goo.gl/tgNW2t

Carl Data Solutions teilte am 4. April mit, dass man zusammen mit AB Embedded Systems, welche man kürzlich übernommen hat, Kommunikationslösungen anbieten werde, die die Datenerfassung aus den Sensornetzwerken verbessern soll. Das Unternehmen will damit eine Führungsrolle im Bereich Analytik, Monitoring und Reporting übernehmen. Lesen Sie die gesamte Mitteilung hier: goo.gl/BQfdUY goo.gl/BQfdUY



Hinweis:

Redakteure und Mitarbeiter der Publikationen von PROFITEER/shareribs.com halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Anteile an Wertpapieren von Carl Data Solutions Inc, welche im Rahmen dieser Publikation besprochen werden.

Die Redakteure und Mitarbeiter geben darüber hinaus bekannt, dass sie nicht die Absicht haben, Anteile der besprochenen Wertpapiere von Carl Data Solutions Inc kurzfristig zu veräußern oder kurzfristig zu kaufen.

PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die elektronische Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht ein Interessenskonflikt, da PROFITEER/shareribs.com an einer positiven Darstellung von Carl Data Solutions interessiert ist.

Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens und hat kurzfristig die Absicht, diese zu veräußern. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

PROFITEER/shareribs.com kann nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns vorgestellten bzw. empfohlenen Unternehmen im gleichen Zeitraum besprechen, was zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung führen kann.

Des Weiteren beachten Sie bitte unseren Risikohinweis.

Quelle: shareribs.com, Autor: (cs)

 

 Newsletter-Anmeldung 

"shareribs - knackig, würzig, gut!"

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter, um die besonderen Leckerbissen von shareribs.com serviert zu bekommen.

 

E-Mail:  

 

CARL DATA SOLUTIONS INC

 
Kurs Vortag Veränderung
0,0363 0,034 +6,89%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

TESLA INC.

 
Kurs Vortag Veränderung
174,92 169,34 +3,19%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

MICROSOFT

 
Kurs Vortag Veränderung
112,72 111,74 +0,87%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

INTEL CORP.

 
Kurs Vortag Veränderung
39,61 39,37 +0,61%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

FACEBOOK INC

 
Kurs Vortag Veränderung
160,92 159,26 +1,03%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

APPLE INC.

 
Kurs Vortag Veränderung
160,78 160,06 +0,45%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

AMAZON.COM INC.

 
Kurs Vortag Veränderung
1623,80 1.612,40 +0,70%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

ALPHABET INC (GOOGLE)

 
Kurs Vortag Veränderung
1013,20 1.003,00 +1,01%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

DIALOG SEMICONDUCTOR PLC

 
Kurs Vortag Veränderung
29,30 27,75 +5,29%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

NORDEX AG

 
Kurs Vortag Veränderung
13,12 12,88 +1,83%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

SLM SOLUTIONS GROUP

 
Kurs Vortag Veränderung
8,20 8,10 +1,22%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

SMA SOLAR TECHNOLOGY AG

 
Kurs Vortag Veränderung
18,78 16,44 +12,46%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

WIRECARD AG

 
Kurs Vortag Veränderung
152,55 149,85 +1,77%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

VOLKSWAGEN

 
Kurs Vortag Veränderung
142,60 140,05 +1,79%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed