03.04.17  News  IT 

Tech-Market Report: Sektor unter Druck, Tesla mehr wert als Ford

(shareribs.com) Frankfurt / New York 03.04.17 - Technologie-Aktien zeigen sich im Handelsverlauf leichter. Die Investoren stiegen zum Handelsauftakt weiter ein, später ging es jedoch wieder nach unten. Im deutschen Handel verzeichnete der Sektor nur wenige Gewinner.

Der DAX korrigierte um 0,5 Prozent auf 12.257 Punkte. Kursgewinne zeigten hier die Papiere von Deutsche Börse, Thyssenkrupp und Linde. Auf der Verliererseite standen die Papiere von Deutsche Bank, ProSiebenSat.1 und Adidas. Der TecDAX verlor 0,6 Prozent auf 2.035 Zähler. Nach einem starken Handelsauftakt bewegte sich der Markt am Nachmittag abwärts. Die schwachen Vorgaben aus den USA belasteten, hinzukommt, dass der DAX nur knapp unter einem Rekordhoch notierte, was dazu führte, dass die Investoren Gewinne mitnahmen. Die jüngsten Einkaufsmanagerindizes von Markit zeigten Anstiege in Italien, während die Indizes in Spanien und Frankreich verloren und der Index in Deutschland stagnierte. Der Index für die Industrie der Euro-Zone stagnierte bei 56,2 Punkten. In den USA sank der ISM-Einkaufsmanagerindex für die Industrie um 0,5 auf 57,2 Punkte, blieb damit aber über den Erwartungen. Auch die Wall Street liegt unter Druck, der Dow verliert 0,4 Prozent auf 20.581 Punkte, die NASDAQ gibt 0,5 Prozent auf 5.883 Zähler ab. Der Dow notiert nur noch knapp über der 50-Tagelinie, ein Bruch könnte weitere Verläufe nach sich ziehen.

Im deutschen Handel ging es für Siltronic um 2,9 Prozent auf 64,26 Euro nach oben. Pfeiffer Vacuum stiegen um 1,5 Prozent auf 119,90 Euro, Zalando konnten sich um 0,7 Prozent auf 38,20 Euro verbessern. Leichte Kursgewinne verzeichneten die Papiere von Telefonica Deutschland, die 0,5 Prozent auf 4,68 Euro hinzugewannen, sowie SMA Solar, die 0,5 Prozent auf 23,80 Euro stiegen.

Auf der Verliererseite standen Dialog Semiconductor, die 2,3 Prozent auf 46,77 Euro verloren. Rocket Internet korrigierten um 1,9 Prozent auf 15,72 Euro, für RIB Software ging es um 1,6 Prozent auf 12,20 Euro abwärts. Xing AG verloren 1,6 Prozent auf 190,90 Euro, United Internet korrigierten um 1,1 Prozent auf 41,05 Euro. Für Nordex ging es um 0,7 Prozent auf 13,00 Euro abwärts, SLM Solutions gaben 0,7 Prozent auf 37,00 Euro ab.

Im US-Handel klettern Tesla Inc um 4,7 Prozent auf 291,32 USD und erreichten zeitweise auf ein Rekordhoch von 294,15 USD. Das Unternehmen meldete gestern, dass man im vergangenen Quartal eine Rekordmenge Fahrzeuge ausliefern konnte. Insgesamt wurden 25.050 Einheiten ausgeliefert, zudem befinden sich mehr als 4.500 Fahrzeugen noch in der Auslieferung. Nachdem das Unternehmen im vierten Quartal die eigenen Absatzprognosen nicht erfüllen konnte, wurde dies positiv aufgenommen. Die Investoren trieben die Aktie weiter nach oben, der Marktwert kletterte auf 47,8 Mrd. USD, der US-Traditionskonzern Ford Motor Co kostet rund 44,8 Mrd. USD. Ford verkaufte im vergangenen Jahr 6,7 Mio. Fahrzeuge, Tesla 76.000. in der vergangenen Woche wurde bekannt, dass der chinesische Internetkonzern Tencent rund fünf Prozent an Tesla erworben hat.

Leichte Kursverluste verzeichnen die Papiere von Apple die 0,1 Prozent auf 143,54 USD verlieren. Microsoft geben 0,6 Prozent auf 65,44 USD ab, für Cisco Systems geht es um 0,8 Prozent auf 33,54 USD nach unten.

Leichte Kursgewinne verzeichnen Alphabet, die 0,4 Prozent auf 851,28 USD hinzugewinnen. Für Amazon.com geht es um 0,4 Prozent auf 889,77 USD nach oben und Facebook verlieren 0,3 Prozent auf 141,71 USD.




Für Unternehmen wird die Erfassung und Verarbeitung von großen Datenmengen immer wichtiger. Selbst in Branchen, die bisher kaum Daten generierten um diese auszuwerten, sehen zunehmend den Wert solcher Maßnahmen. Die Analysten von NewVantage Partners ist die Zahl derjenigen Unternehmen, die auf „BigData“ setzen, in den USA in den vergangenen drei Jahren von fünf auf 63 Prozent gestiegen.

Ein Unternehmen, dass in diesem Bereich tätig ist, ist Carl Data Solutions (WKN: A14231), welches kürzlich von der Redaktion von Profiteer vorgestellt wurde. Lesen Sie hier mehr: goo.gl/tgNW2t goo.gl/tgNW2t

Big Data ist seit Jahren ein Schlagwort für den Wandel der globalisierten Welt. Prognosen der Marktforscher von IDC soll der Markt für Datenanalyse um jährlich 23 Prozent wachsen und im Jahr 2019 ein Volumen von 48,6 Mrd. USD erreichen. Carl Data Solutions bietet in diesem Umfeld wichtige Lösungen für die Verwaltung, Analyse und Erfassung großer Datenmengen an.

Carl Data Solutions zielt darauf ab, eine hohe Skalierbarkeit seiner Lösungen anbieten zu können, um Kunden zielgerichtet Dienstleistungen zur Verfügung stellen zu können. Ende 2015 hat Carl Data Solutions die in Seattle sitzende FlowWorks Inc übernommen und damit einen Dienstleister eingekauft, der Umsätze generiert und Zugang zu wichtigen Kunden bietet. Lesen Sie hier weiter: goo.gl/tgNW2t goo.gl/tgNW2t

Carl Data Solutions meldete am 27. März, dass man ein wissenschaftliches Datenzentrum im polnischen Danzig gegründet habe. Das Unternehmen sieht Danzig als idealen Standort für das weitere Wachstum. Lesen Sie hier weiter: goo.gl/4Fkkyq goo.gl/4Fkkyq



Hinweis:

Redakteure und Mitarbeiter der Publikationen von PROFITEER/shareribs.com halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Anteile an Wertpapieren von Carl Data Solutions Inc, welche im Rahmen dieser Publikation besprochen werden.

Die Redakteure und Mitarbeiter geben darüber hinaus bekannt, dass sie nicht die Absicht haben, Anteile der besprochenen Wertpapiere von Carl Data Solutions Inc kurzfristig zu veräußern oder kurzfristig zu kaufen.

PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die elektronische Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht ein Interessenskonflikt, da PROFITEER/shareribs.com an einer positiven Darstellung von Carl Data Solutions interessiert ist.

Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens und hat kurzfristig die Absicht, diese zu veräußern. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

PROFITEER/shareribs.com kann nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns vorgestellten bzw. empfohlenen Unternehmen im gleichen Zeitraum besprechen, was zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung führen kann.

Des Weiteren beachten Sie bitte unseren Risikohinweis.

Quelle: shareribs.com, Autor: (cs)

 

 Newsletter-Anmeldung 

"shareribs - knackig, würzig, gut!"

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter, um die besonderen Leckerbissen von shareribs.com serviert zu bekommen.

 

E-Mail:  

 

CARL DATA SOLUTIONS INC

 
Kurs Vortag Veränderung
0,0405 0,039 +4,69%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

TESLA INC.

 
Kurs Vortag Veränderung
170,48 168,76 +1,01%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

MICROSOFT

 
Kurs Vortag Veränderung
112,90 112,90 0,00%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

INTEL CORP.

 
Kurs Vortag Veränderung
39,815 39,58 +0,59%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

FACEBOOK INC

 
Kurs Vortag Veränderung
162,08 161,86 +0,14%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

APPLE INC.

 
Kurs Vortag Veränderung
160,12 160,32 -0,12%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

AMAZON.COM INC.

 
Kurs Vortag Veränderung
1631,00 1.624,80 +0,38%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

ALPHABET INC (GOOGLE)

 
Kurs Vortag Veränderung
1021,60 1.033,00 -1,12%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

NORDEX AG

 
Kurs Vortag Veränderung
13,22 13,05 +1,29%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

SIEMENS AG

 
Kurs Vortag Veränderung
105,28 104,98 +0,29%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

SMA SOLAR TECHNOLOGY AG

 
Kurs Vortag Veränderung
22,42 23,08 -2,94%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

SLM SOLUTIONS GROUP

 
Kurs Vortag Veränderung
8,20 8,30 -1,22%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

UNITED INTERNET AG

 
Kurs Vortag Veränderung
31,90 31,34 +1,76%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

WIRECARD AG

 
Kurs Vortag Veränderung
155,60 152,45 +2,02%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed