05.05.17  News  IT 

Tech-Market Report: TecDAX verliert, Xing, Telefonica tiefrot, Buffet verkauft IBM

(shareribs.com) Frankfurt / New York 05.05.17 - Technologie-Werte zeigen sich am Freitag leichter, der TecDAX korrigierte. Unter Druck lagen unter anderem Telefonica Deutschland und Xing AG. An der Wall Street sacken IBM ab.

Der DAX verbesserte sich um 0,6 Prozent auf 12.716 Punkte, gestützt von Linde, Thyssenkrupp und BMW. Auf der Verliererseite stehen die Papiere von E.ON, Deutsche Börse und ProSiebenSat.1 Der TecDAX korrigierte derweil um 0,6 Prozent auf 2.129 Punkte. Vor dem Wahlwochenende in Frankreich haben die Investoren ihre Vorsicht fallen gelassen. Die Märkte gehen von einem Sieg des unabhängigen Kandidaten Macron aus. Auch der Euro kann wieder zulegen, was für ein gewachsenes Vertrauen in die Umfrageergebnisse spricht. Darüber hinaus sorgten die jüngsten Arbeitsmarktdaten in den USA für Erleichterung. Nach den schwachen Märzdaten zeigte sich der Arbeitsmarkt im April deutlich stabiler, es wurden 211.000 Arbeitsplätze geschaffen. Die Arbeitslosenrate ist damit auf das geringste Niveau seit zehn Jahren gesunken. Die US-Aktienmärkte zeigen sich wenig beeindruckt, der Dow notiert etwas leichter bei 20.944 Punkte, die NASDAQ steigt um 0,1 Prozent auf 6.080 Punkte.

Im deutschen Handel ging es für SMA Solar um 1,4 Prozent auf 24,50 Euro nach oben, Dialog Semiconductor verbesserten sich um 1,2 Prozent auf 43,00 Euro. Leicht im Plus schlossen zudem Infineon, die 1,0 Prozent auf 18,78 Euro hinzugewannen.

Die Papiere von Kontron korrigierten um 1,9 Prozent auf 3,25 Euro. Das Unternehmen hat im ersten Quartal einen kleinen Gewinn von 150.000 Euro erwirtschaftet, nach einem Verlust von 6,5 Mio. Euro vor einem Jahr. Der Umsatz stieg leicht auf 92,4 Mio. Euro. Im Gesamtjahr wird mit einem Umsatz auf Vorjahresniveau gerechnet.

Telefonica Deutschland sackten um 7,0 Prozent auf 4,29 Euro ab. Das Unternehmen teilte mit, dass man im ersten Quartal bei den LTE-Kundenanschlüssen ein Wachstum von 15,8 Prozent verzeichnet habe. Der Umsatz sank gleichzeitig aber um 4,7 Prozent auf 1,771 Mrd. Euro, was das Unternehmen unter anderem auf neue Regulierungen zurückführt. Das OIBDA stieg um 2,1 Prozent auf 401 Mio. Euro.

Die Papiere von Xing AG rutschten um 5,3 Prozent auf 207,30 Euro ab. Die Berenberg-Analystin Sarah Simon hat das Rating für die Aktie von „kaufen“ auf „halten“ gesenkt, nachdem die Aktie zuletzt stark gestiegen war. Die gute Geschäftsentwicklung, die sich auch in den kommenden Jahren fortsetzen dürfte, sei im Kurs bereits dargestellt, weshalb es gegenwärtig kein Aufwärtspotential gebe.

Manz AG verloren 1,4 Prozent auf 37,60 Euro, Software AG verloren 0,9 Prozent auf 42,22 Euro und United Internet gaben 0,8 Prozent auf 43,19 Euro ab.

An der Wall Street rutschen die Papiere von IBM um 2,6 Prozent auf 155,00 USD ab. Warren Buffett sagte gestern gegenüber CNBC, dass Berkshire Hathaway in diesem Jahr rund 30 Mio. Aktien von IBM verkauft habe. Ende 2016 hatte Berkshire noch 81 Mio. Euro gehalten. Buffett sagte, dass er IBM nicht mehr so bewerte wie noch vor sechs Jahren als man anfing IBM-Aktien zu kaufen.

Die Papiere von Apple ziehen derweil um 1,5 Prozent auf 148,78 USD an. Microsoft verlieren 0,1 Prozent auf 68,71 USD, Alphabet verlieren 0,3 Prozent auf 951,83 USD. Für Amazon geht es um 0,5 Prozent auf 933,07 USD nach unten und Netflix geben 0,3 Prozent auf 156,85 USD ab.



Für Unternehmen wird die Erfassung und Verarbeitung von großen Datenmengen immer wichtiger. Selbst in Branchen, die bisher kaum Daten generierten um diese auszuwerten, sehen zunehmend den Wert solcher Maßnahmen. Die Analysten von NewVantage Partners ist die Zahl derjenigen Unternehmen, die auf „BigData“ setzen, in den USA in den vergangenen drei Jahren von fünf auf 63 Prozent gestiegen.

Ein Unternehmen, dass in diesem Bereich tätig ist, ist Carl Data Solutions (WKN: A14231), welches von der Redaktion von Profiteer vorgestellt wurde. Lesen Sie hier mehr: goo.gl/tgNW2t goo.gl/tgNW2t

Big Data ist seit Jahren ein Schlagwort für den Wandel der globalisierten Welt. Prognosen der Marktforscher von IDC soll der Markt für Datenanalyse um jährlich 23 Prozent wachsen und im Jahr 2019 ein Volumen von 48,6 Mrd. USD erreichen. Carl Data Solutions bietet in diesem Umfeld wichtige Lösungen für die Verwaltung, Analyse und Erfassung großer Datenmengen an.

Carl Data Solutions zielt darauf ab, eine hohe Skalierbarkeit seiner Lösungen anbieten zu können, um Kunden zielgerichtet Dienstleistungen zur Verfügung stellen zu können. Das Unternehmen teilte am 3. Mai mit, dass man bereit sei, auf den indischen Markt für Smart Cities einzusteigen. Dieser soll in den nächsten fünf Jahren ein Volumen von 45 bis 50 Mrd. USD erreichen. Dieser Einstieg wird ermöglicht mit der kürzlich erfolgten Übernahme von AB Embedded Systems und könnte für Carl Data ein Umsatzpotential von 30 Mio. USD bedeuten.

Ein Interview mit Technikern von Carl Data Solutions' neuem Datenzentrum in Polen finden Sie hier: https://youtu.be/SEZ547oxsCc




Hinweis:

Redakteure und Mitarbeiter der Publikationen von PROFITEER/shareribs.com halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Anteile an Wertpapieren von Carl Data Solutions Inc, welche im Rahmen dieser Publikation besprochen werden.

Die Redakteure und Mitarbeiter geben darüber hinaus bekannt, dass sie nicht die Absicht haben, Anteile der besprochenen Wertpapiere von Carl Data Solutions Inc kurzfristig zu veräußern oder kurzfristig zu kaufen.

PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die elektronische Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht ein Interessenskonflikt, da PROFITEER/shareribs.com an einer positiven Darstellung von Carl Data Solutions interessiert ist.

Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens und hat kurzfristig die Absicht, diese zu veräußern. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

PROFITEER/shareribs.com kann nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns vorgestellten bzw. empfohlenen Unternehmen im gleichen Zeitraum besprechen, was zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung führen kann.

Des Weiteren beachten Sie bitte unseren Risikohinweis.

Quelle: shareribs.com, Autor: (cs)

 

 Newsletter-Anmeldung 

"shareribs - knackig, würzig, gut!"

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter, um die besonderen Leckerbissen von shareribs.com serviert zu bekommen.

 

E-Mail:  

 

CARL DATA SOLUTIONS INC

 
Kurs Vortag Veränderung
0,0600 0,06 0,00%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

TESLA INC.

 
Kurs Vortag Veränderung
224,95 224,40 +0,24%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

MICROSOFT

 
Kurs Vortag Veränderung
122 122,00 0,00%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

INTEL CORP.

 
Kurs Vortag Veränderung
43,890 44,07 -0,41%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

FACEBOOK INC

 
Kurs Vortag Veränderung
181,60 181,96 -0,20%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

APPLE INC.

 
Kurs Vortag Veränderung
182,40 182,80 -0,22%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

AMAZON.COM INC.

 
Kurs Vortag Veränderung
1792,00 1.789,80 +0,12%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

ALPHABET INC (GOOGLE)

 
Kurs Vortag Veränderung
1029,60 1.030,20 -0,06%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

DIALOG SEMICONDUCTOR PLC

 
Kurs Vortag Veränderung
37,10 36,40 +1,89%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

KONTRON AG

 
Kurs Vortag Veränderung
0,00 0%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

NORDEX AG

 
Kurs Vortag Veränderung
13,90 13,95 -0,36%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed