12.10.18  News  Soft Commodities 

Rohstoffe: Mais nach WASDE-Bericht fester

(shareribs.com) Chicago 12.10.2018 - Der jüngste WASDE-Bericht hielt für die Marktteilnehmer einige Überraschungen bereit.  Die Prognosen für die US-Maiserträge wurden gesenkt, in der Folge kletterte der Dezember-Kontrakt auf ein mehrwöchiges Hoch.

Dezember-Mais verbesserte sich um 6,5 Cents auf 3,6925 USD/Scheffel. im Rahmen des jüngsten WASDE-Berichtes hat das USDA die Prognosen für die US-Ernte angehoben, dies allerdings weniger stark als Die Ernte soll sich auf 14,778 Mrd. Scheffel belaufen, 49 Mio. Scheffel weniger als bislang erwartet. Grund für die Reduktion war die Senkung der Ertragsprognosen um 0,6 auf 180,7 Scheffel je Acre. Gleichzeitig wurden die Schätzungen für die Exporte um 75 Mio. auf 2,475 Mrd. Scheffel angehoben. Eine geringere Nachfrage in den USA dürfte aber dazu beitragen, dass die Lagerendbestände bei 1,813 Mrd. Scheffel höher liegen als bislang erwartet.

Dezember-Weizen korrigierte um 2,5 Cents auf 5,08 USD/Scheffel. Bei Weizen reichten die Sorgen um die Angebotslage nicht aus, um die Notierungen nach oben zu treiben. In Russland wurde mitgeteilt, dass die Exportlieferungen künftig untersucht werden sollen, da es Beschwerden über die Qualität gegeben habe. Die Prognosen für die US-Weizenproduktion blieben nahezu unverändert, bei den Lagerendbeständen wurden die Schätzung aber um 21 Mio. auf 935 Mio. Scheffel angehoben. Das globale Weizenangebot sieht das USDA bei 1,005 Mrd. Tonnen, bislang ging man von 1,007 Mrd. Tonnen aus.

Die November-Sojabohnen verbesserten sich um 6,0 Cents auf 8,5825 USD/Scheffel. Auch bei den Sojabohnen kam es zu Überraschungen. Die Prognosen für die abgeerntete Fläche um 0,6 auf 88,3 Mio. Acres gesenkt, allerdings wurden die Ertragsprognosen um 0,3 auf 53,1 Scheffel je Acre angehoben, womit die Produktion mit 4,69 Mrd. Scheffel leicht unter den Septemberprognosen lag. Die Erwartungen für die Lagerendbestände stiegen um 885 Mio. Scheffel. Doch obgleich die Prognosen teils angehoben wurden, fiel der Anstieg weniger stark aus als erwartet. Einige Analysten sehen nun das Potential für weitere Anpassungen in den kommenden WASDE-Berichten.

Quelle: shareribs.com, Autor: (cs)

 

 Newsletter-Anmeldung 

"shareribs - knackig, würzig, gut!"

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter, um die besonderen Leckerbissen von shareribs.com serviert zu bekommen.

 

E-Mail:  

 

MAIS

 
Kurs Vortag Veränderung
0,00 0%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

SOJABOHNEN

 
Kurs Vortag Veränderung
0,00 0%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

WEIZEN

 
Kurs Vortag Veränderung
0,00 0%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed