27.09.18  News  shareribs-Happen  Soft Commodities 

Sproutly: Was der Big Player Coca-Cola in Sachen Cannabis wirklich braucht

(shareribs.com) Sehr geehrte Leser,

kürzlich berichtete BNN Bloomberg, dass The Coca-Cola Company ernsthafte Gespräche mit dem großen kanadischen Cannabis-Produzenten Aurora Cannabis führen würde.

Gut informierte Quellen steckten dem kanadischen Sender, dass Coca-Cola, die weltweit größte Getränkefirma, an der Entwicklung von Getränken interessiert ist, die mit Cannabidiol (CBD) angereichert sind und Entzündungen, Schmerzen sowie Krämpfe lindern könnten.

Ein Pressesprecher von Coca-Cola teilte mit, dass das Unternehmen zusammen mit vielen anderen in der Getränkeindustrie das Wachstum von nicht-psychoaktivem CBD als Zutat in funktionellen Wellnessgetränken auf der ganzen Welt genau beobachten würde (Quelle: www.bnnbloomberg.ca/coca-cola-in-talks-with-aurora-to-develop-cannabis-drinks-sources-1.1138528).

Der Spirituosen-Hersteller Constellation Brands stieg bereits Ende 2017 mit einer Beteiligung an Canopy Growth als erster Big Player in das Cannabis-Geschäft ein. Molson Coors Brewing Co. verbündete sich im vergangenen Monat im Rahmen eines Joint Ventures mit dem Cannabis-Produzenten Hydropothecary.

In Kanada wird Cannabis Mitte Oktober 2018 vollständig legalisiert. Die Legalisierung von essbaren Cannabisprodukten wird dann im kommenden Jahr erwartet. Es ist daher unserer Meinung nach nur eine Frage der Zeit, bis Unternehmen wie Diageo und Coca-Cola auch in den boomenden Cannabis-Sektor einsteigen werden.

Unsere heutige Neuvorstellung Sproutly Canada Inc. (WKN: A2JQU9) hat eine bahnbrechende Entwicklung gemacht, die zum Patent angemeldet wurde. Sproutly hat das weltweit einzige Verfahren zur Herstellung von wasserlöslichem natürlichen Cannabis.

Laut Equity.Guru-Chefredakteur Chris Parry ist das der "große weiße Wal der Cannabis-Welt"! Kein Wunder, dass die wasserbasierte Infuz2O-Lösung bereits starkes Interesse von lizenzierten Cannabisproduzenten sowie von Firmen aus der Nahrungsmittel- und Getränkebranche verzeichnet hat. Sproutly könnte hier in den nächsten Monaten Nägel mit Köpfen machen. Aber der Reihe nach.

Die Fähigkeit, Cannabinoide auf natürlichem Wege in Wasser zu lösen, ist ein großer Schritt in Richtung der Versorgung des Marktes mit einer breiten Spanne von medizinischen und der Erholung dienenden Cannabisprodukten, die Alternativen zu Inhalaten und der gegenwärtigen Generation von ölbasierten essbaren Produkten bieten.

Weshalb sind diese wasserlöslichen Cannabisprodukte so viel besser?

Erstens verändert der Prozess die Cannabisbestandteile nicht. Das bedeutet, dass Konsumenten einen der jeweiligen Sorte entsprechenden Effekt erwarten können. Die heute angewandten traditionellen Extraktionsmethoden nutzen indes Ethanol, Butan und CO2, verändern die Cannabinoide und zerstören damit die sortenspezifischen Vorteile. Das ist in etwa so ähnlich, wie einen feinen Pinot Noir zu pasteurisieren. Es mag zwar immer noch Wein sein, es ist aber längst kein feiner Pinot Noir mehr. Zumindest keiner, den man gerne und mit Genuss trinken würde.

Dies ist wichtig, wenn man normales Cannabis verwendet, noch wichtiger aber, wenn man medizinischen Cannabis konsumiert. Bei beiden verlässt man sich auf die Sortenspezifikationen oder Markeneigenschaften für die jeweiligen gewünschten (medizinischen) Effekte.


Quelle: www.sproutly.ca

Zweitens dürften mit Blick auf die Wirkbeginn- und Nachlasszeit dieses revolutionären wasserlöslichen Produktes die gleichen Effekte wie bei inhaliertem Cannabis erzeugt werden. Dies bedeutet, dass Konsumenten diese Effekte in weniger als fünf Minuten spüren und diese dann auch nach rund 90 Minuten wieder abklingen. Damit wird, verglichen mit den gegenwärtigen Methoden, die Art und Weise wie Cannabis eingenommen wird, völlig verändert. Dies ist aus Marketingsicht ein gigantisches Plus.

Drittens erlaubt diese revolutionäre wasserlösliche, wissenschaftliche Entdeckung Sproutly, die genaue Menge und den Wirkungsgrad der eingenommenen Menge in künftigen Produkten zu steuern. Dies ist wichtig, da Marktforscher eine stark wachsende Nachfrage nach Cannabisgetränken und -lebensmitteln sehen, viele Konsumenten aber davor zurückschrecken, da sie unsicher sind, wie hoch dosiert diese aktiven Wirkstoffe sind und mit welcher Wirksamkeit diese verkauft werden.

Und darüber hinaus, und das kann man gar nicht genug betonen, können die wasserlöslichen Cannabinoide von Sproutly einfach mit anderen Flüssigkeiten gemischt werden und bleiben dort ohne weitere Zusatzstoffe gelöst.

Im Vergleich zu einem chemisch veränderten Produkt darf die Bedeutung eines natürlichen Produktes in diesem Markt nicht unterschätzt werden. Die Konkurrenz dürfte es extrem schwer haben, das Verfahren neu zu erfinden ohne das Patent von Sproutly zu verletzen. Das heißt, dass der einzigartige Vorteil und die Position Sproutlys im kommenden Cannabis-Superzyklus sehr gut geschützt sind.

12 Jahre Forschung und Entwicklung

Das Verfahren wurde von Dr. Arup Sen entwickelt, der einen Doktortitel in Biochemie von der Universität Princeton vorweisen kann. Dr. Sen hat dutzende Arbeiten in hochrangigen internationalen Journalen veröffentlicht, ein Buch über Knochenkrankheiten verfasst und ist der Erfinder einer Reihe von US- und internationalen Patenten. Dr. Sen kann zudem einige ausstehende Patentanmeldungen auf den Gebieten der Krebstherapie, Knochenheilungs-biologie, medizinischer Therapiegeräte und molekularer Diagnostik vorweisen.

Lassen wir den Erfinder einmal selbst zu Wort kommen:


Quelle: www.youtube.com/watch?v=n2ARcLz2gRI

Als Chief Science Officer (CSO) und Director von Sproutly Canada Inc. kann Dr. Sen 36 Jahre Erfahrung in leitenden Positionen bei börsennotierten Biotechnologie- und Biopharmazieunternehmen vorweisen und hat fast ein Jahrzehnt als Fakultätsmitglied im National Cancer Institute und dem Scripps Research Institute im Bereich der Krebsforschung gearbeitet.

Wie groß ist das Marktpotenzial für Sproutly?

Mit der vollständigen Legalisierung von Cannabis wird das Marktvolumen auf bis zu 8,7 Mrd. CAD geschätzt, was ungefähr der Größe des kanadischen Weinmarktes entspricht. Unterschiedliche Schätzungen gehen von einem Marktpotenzial von zehn bis zwanzig Milliarden CAD in den nächsten fünf bis sieben Jahren aus. Dies betrifft nur Kanada und noch nicht einmal den Markt für medizinischen Cannabis, der nochmal gut eine Milliarde CAD ausmacht.

Nach konservativen Schätzungen hat der nordamerikanische Markt, inklusive der US-Bundesstaaten, die Cannabis legalisiert haben oder legalisieren werden, im gleichen Zeitraum ein Potenzial von 50 Mrd. Dollar.

Dank der Übernahme von Infusion BioSciences Canada Inc. hat Sproutly nun die Exklusivrechte für den Aqueous Phytorecovery Process (APP) in Kanada, Australien, Israel, Jamaica und der gesamten Europäische Union.

Ist es verwunderlich, dass ein Unternehmen wie Constellation Brands, eines der größten Spirituosenunternehmen der Welt, mit Marken wie Corona und Svedka Vodka, Milliarden Dollar in Canopy Growth investiert hat, um in der Cannabisbranche Fuß zu fassen?

Die beiden Unternehmen wollen bei cannabisbasierten Getränken kooperieren. Was bringt ihnen diese Kooperation, wenn sie sich mit Sproutlys Game Changer auseinandersetzen müssen?

Hinsichtlich der bevorzugten Methoden der Einnahme von Cannabis, sind Alternativen zur Inhalation gefragt. Doppelt so viele Nichtkonsumenten in Kanada haben Interesse an essbaren oder trinkbaren Cannabisprodukten, nicht aber an der Einnahme durch Inhalation. Diese Verbraucherwünsche kann man nicht ignorieren. Man kann mit Fug und Recht davon ausgehen, dass dies auch von Menschen in allen anderen Ländern und Bundesstaaten so gesehen wird, in denen Cannabis legalisiert ist und wird.

Der Wettbewerbsvorteil von Sproutly und die einzigartigen Möglichkeiten in der Getränke- und Lebensmittelbranche


Das Marktpotenzial könnte für Sproutly noch viel größer sein. So sind die Verkäufe von Softdrink-Herstellern auf das geringste Niveau seit dreißig Jahren gefallen. Deshalb suchen sie immer nach Innovationen. Getränke mit CBD-Inhalt könnten das neue Soda-Wasser werden, genauso wie zuvor vitaminhaltiges Wasser oder Kokosnusswasser ein starkes Nachfragewachstum verzeichneten. CBDs sind dabei die nicht-psychoaktiven Bestandteile von Cannabis, was sehr gut auf den Markt für Nahrungsergänzungsmittel passt.

Sproutlys wasserlösliches Infuz2O-Produkt ist der traditionellen Ölextraktion im Bereich der Nahrungsmittel- und Getränkebranche haushoch überlegen. Dies ist teils auf die schnellen und vorhersehbaren Wirk- und Abklingzeiten zurückzuführen. Im Vergleich mit traditionellen Ölextraktionsmethoden hat Sproutlys wasserlöslicher Infuz2O-Prozess eine Wirkbeginnzeit von weniger als fünf Minuten, während es bei Ölen rund 45 Minuten sind. Die Abklingzeit liegt bei rund 90 Minuten, verglichen mit bis zu vier Stunden bei den meisten ölbasierten Angeboten.

Dem Kunden die Kontrolle über die eingenommene Menge zu geben, ist ein kritischer Erfolgsfaktor. Es gab bereits Fälle, in denen Nutzer, bedingt durch die lange Wirkbeginnzeit zu viel eingenommen haben, oder eine Autofahrt begonnen haben, um dann während der Fahrt den Beginn des Effektes zu spüren. In einem solchen Auto möchte man kein Beifahrer sein.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist, dass Infuz2O ein völlig natürliches Produkt ist. Damit ist es kosteneffizienter und sicherer in der Herstellung und ermöglicht Nahrungs- sowie Getränkeherstellern ein vollständig natürliches Produkt anzubieten, während Konsumenten den gesundheitlichen Nutzen - je nach Sorte - erhalten, den sie wünschen.

Sproutly hat eine kleine moderne und nach ACMPR lizenzierte Produktionsanlage nahe dem Stadtzentrum von Toronto und kann dort 1.400 kg pro Jahr anbauen.


Quelle: www.sproutly.ca

Viele Cannabis-Unternehmen sind Rohstoffproduzenten, denen ein starker Preiswettbewerb und schrumpfende Margen blühen. Sproutly hat seine eigene 1.542 Quadratmeter große Produktionsanlage und dürfte in den kommenden Jahren von einem starken Rückgang der Großhandelspreise profitieren.

Die Wettbewerber von Sproutly haben an der Wasserkompatibilität und nicht an der Wasserlöslichkeit von Cannabis gearbeitet. Sie konzentrieren sich auf Öle, die in eine Flüssigkeit eingekapselt oder emulgiert werden. Sproutly ist der Konkurrenz mit dem zum Patent angemeldeten APP-Verfahren um Lichtjahre voraus, da es auch einen viel höheren Ertrag liefert.


Quelle: www.sproutly.ca

Der APP-Prozess ist eine kostengünstige und schonende Methode zur Produktion von Infuz2O sowie Bio-Natural Oil, welches im zweiten Verarbeitungsschritt entsteht. Dank Sproutly können die Wirkstoffe von Cannabis besser, schneller, gut dosiert und unverfälscht vom menschlichen Körper aufgenommen werden. Das Infuz2O-Produkt ist die erste wirklich wasserlösliche Cannabislösung, die keine großen Mengen an Zucker oder Chemikalien benötigt, um den schlechten Geschmack einer derzeit in Cannabisgetränken verwendeten Chemikalie zu überdecken.


Quelle: www.sproutly.ca

Sproutly zielt mit seiner überlegenen Technologie anfänglich auf den 50 Mrd. Dollar schweren Markt für abgefülltes Wasser und funktionelle Getränke ab. Angefangen bei CBD-Wasser über mit CBD versetztes alkoholfreies Bier oder Wein bis hin zu Energy Drinks und Entspannungsgetränken - die Gewinnmargen sind extrem hoch!

FAZIT: Unter Berücksichtigung von rund 161,0 Mio. Aktien liegt der Börsenwert von Sproutly Canada Inc. (WKN: A2JQU9) derzeit bei 122,4 Mio. CAD. Management und Insider halten rund 59 Prozent aller Aktien.

Laut einer The Brightfield Group-Studie wird erwartet, dass der legale Cannabissektor zwischen 2017 und 2021 von 7,7 Milliarden auf 31,4 Milliarden Dollar anwachsen dürfte. Derzeit macht der Freizeitmarkt nur 37 Prozent der weltweiten Gesamtmenge aus - aber bis 2021 soll dieser auf 57 Prozent steigen.

Cannabis-Investoren werden bald merken, dass es künftig die Wissenschaft und geistiges Eigentum gekoppelt mit neuartigen Verbraucherprodukten sind, welche den Gewinner bestimmen werden. Entweder finden die lizenzierten Produzenten einen Weg, mit Unternehmen wie Sproutly zu kooperieren, übernehmen diese oder werden an den Rand eines Rohstoffmarktes mit sinkenden Margen gedrängt.

Unternehmen wie Sproutly, die sich in einem starken Wachstumssegment des Verbrauchermarktes positionieren können und revolutionäre Produkte anbieten, dürften die großen Gewinner des kommenden Cannabis-Superzyklus sein, denn sie haben genau das, was die großen Getränkehersteller wie beispielsweise Coca-Cola suchen.

Wo die Reise mit Sproutly hingeht, deutet CEO Keith Dolo im folgenden Interview an:
mjnewsnetwork.com/business/420media-trailblazers-in-cannabis-sproutly-canada-ceo-keith-dolo

Nach Börsenschluss wurde bekannt, dass Canaccord, der größte Broker in Kanada, bis zu 23 Mio. CAD inklusive Mehrzuteilungsoption für Sproutly einsammeln wird. Gut informierten Quellen zufolge soll es schon eine Lead Order in zweistelliger Millionen Dollar-Höhe von institutioneller Seite geben. Diese Finanzierung unterstreicht noch einmal das außergewöhnliche Potenzial von Sproutly.

Wir sehen das Kursziel für die Aktie von Sproutly Canada Inc. (WKN: A2JQU9) auf Sicht von 6-12 Monaten bei 3,00 CAD. Wenn Sie das obige Interview gründlich lesen, werden Sie verstehen, dass es in den nächsten Wochen und Monaten an guten News nicht mangeln sollte.

Die Sproutly-Aktie kann spesengünstig auf Tradegate, in Stuttgart und Frankfurt oder direkt in Kanada gehandelt werden. Bitte limitieren Sie stets Ihre Kaufaufträge.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre PROFITEER-Redaktion

Bildquellen: www.sproutly.ca,
www.youtube.com/watch?v=n2ARcLz2gRI

Denken Sie daran, auch unsere Website (www.beprofiteer.com) zu besuchen, um dort regelmäßig brandaktuelle Updates, News und Gerüchte außerhalb der regulären Ausgaben des PROFITEERs zu erhalten.



Hinweis:

Redakteure und Mitarbeiter der Publikationen von PROFITEER/shareribs.com halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen dieser Publikation besprochen werden.

Die Redakteure und Mitarbeiter geben darüber hinaus bekannt, dass sie nicht die Absicht haben, Anteile der besprochenen Wertpapiere kurzfristig zu veräußern oder kurzfristig zu kaufen.

PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die elektronische Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da PROFITEER/shareribs.com an einer positiven Darstellung von Sproutly Canada Inc. interessiert ist.

Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktien des besprochenen Unternehmens und hat kurzfristig nicht die Absicht, diese zu kaufen oder zu veräußern.

PROFITEER/shareribs.com kann nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns vorgestellten bzw. empfohlenen Unternehmen im gleichen Zeitraum besprechen, was zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung führen kann.

Die in dieser Publikationen von PROFITEER/shareribs.com angegebenen Preise/Kurse zu besprochenen Finanzinstrumenten sind, soweit nicht gesondert ausgewiesen, Tagesschlusskurse des letzten Börsentages vor der jeweiligen Veröffentlichung.

Des Weiteren beachten Sie bitte unseren Risikohinweis.

Quelle: shareribs.com, Autor: (beprofiteer)

 

 Newsletter-Anmeldung 

"shareribs - knackig, würzig, gut!"

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter, um die besonderen Leckerbissen von shareribs.com serviert zu bekommen.

 

E-Mail:  

 

SPROUTLY CANADA INC.

 
Kurs Vortag Veränderung
0,4090 0,456 -10,21%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed