29.10.18  Analyse  shareribs-Happen  IT 

NexOptic: Diese Technologie wird auch Ihr Leben verändern - handeln Sie jetzt!

(shareribs.com) Sehr geehrte Leser,

wie oft nutzen Sie Ihr Smartphone, um Fotos zu machen?

Vermutlich ziemlich oft. Facebook-Freunde wollen auf dem Laufenden gehalten werden. Die Familie freut sich über neue Bilder vom Nachwuchs. Selfies vom schönen Ausflug mit der oder dem Liebsten dürfen natürlich auch nicht fehlen. Die Experten von InfoTrends haben geschätzt, dass im vergangenen Jahr mehr als 1,2 Billionen Fotos aufgenommen worden sind.

Moderne Smartphone-Kameras liefern bei günstiger Beleuchtung schon gute bis sehr gute Ergebnisse. Nur bei schlechten Lichtverhältnissen müssen sie passen. Darüber hinaus sind auch aktuellen Smartphone-Kameras in der Regel beim (optischen) Zoom Grenzen gesetzt.

Wenn Du das Unglaubliche glaubhaft machst, änderst Du die Wahrnehmung. Aber wenn Du das Unmögliche zur Realität machst, veränderst Du die Welt.

Wir werden Ihnen heute ein Unternehmen vorstellen, das unsere Denkweise revolutioniert hat. Ein Unternehmen, dessen Technologie ganze Industriezweige verändern und zur Schaffung einer Vielzahl neuer Anwendungsszenarien führen könnte.

Was wäre eine bahnbrechende Technologie beispielsweise für Apple oder Samsung wert?

Eine bahnbrechende Technologie, welche die Bilderfassung und -stabilisierung in Smartphone-Kameras auch unter extremen Lichtverhältnissen deutlich verbessern könnte, würde vermutlich das Ende für die Digitalkamera bedeuten und wäre für Big Player, wie beispielsweise Apple oder Samsung, vermutlich Hunderte von Millionen, wenn nicht sogar Milliarden USD wert.

Und das ist nur ein einziges Anwendungsgebiet für die revolutionäre Erfindung von NexOptic Technology Corp. (WKN: A2AEVZ), deren Börsenwert aktuell bei nur 53,4 Mio. USD liegt.

Die Anwendungsbereiche umfassen beispielsweise Nachtsichtgeräte, Wärmebildkameras, Teleskope für Satelliten und Überwachungskameras.


Quelle: www.nexoptic.com

Die Kollegen der bekannten Print-Börsenpublikation "DER AKTIONÄR" kürten NexOptic zu ihrem "Geheimtipp" und titelten im Mai 2017 "iPhone-Killer oder Apple-Segen? 200%-Geheimtipp mit Super-Technologie".

Auch der Chefredakteur des kostenpflichtigen Börsenbriefes "Z10 - Der Zukunftsinvestor" zeigte sich NexOptic begeistert und teaserte "Warum diese Milliarden-Dollar-Erfindung erst jetzt enthüllt wird ... und wie Sie damit ein Investment von 1.000 EUR in 55.597,38 EUR verwandeln können ...".

Beide Publikationen sind frühzeitig auf das enorme Kurspotenzial von NexOptic aufmerksam geworden, waren aber mit ihren Kaufempfehlungen der Zeit etwas voraus. Sie haben nun die Riesenchance bei NexOptic deutlich günstiger als die Leser der oben angeführten Medien zum Zuge zu kommen!

Hätten Sie gewusst, dass sich die Linsentechnologie seit dem 17. Jahrhundert kaum verändert hat?

Als erstes Teleskop gilt das holländische Fernrohr, welches um 1608 vom Brillenmacher Hans Lipperhey erfunden und in der Folgezeit von Galileo Galilei weiterentwickelt wurde. Gekrümmte Linsen waren bis dato die Norm. Die Zukunft sind aber flache Linsen und quadratische Blenden von NexOptic!

NexOptic ist ein kreatives optisches Entwicklungsunternehmen, das bestrebt ist, die Art und Weise, wie wir die Welt um uns herum wahrnehmen, zu verändern. NexOptic, dessen Hauptaugenmerk zurzeit auf die technische Entwicklung seines ersten Produktes für den wachsenden Outdoor-Freizeitmarkt sowie eines Prototypen für den Mobilgerätemarkt gerichtet ist, verfolgt eine mehrgleisige optische Innovationsstrategie.

Durch die Anwendung von Blade Optics™, der unternehmenseigenen Entwicklungsreihe an innovativen optischen Technologien, wird NexOptic die Blendweite innerhalb bestimmter Tiefenbeschränkungen diverser Darstellungsanwendungen optimieren. Die Vergrößerung der Blendweite ermöglicht eine bessere Beugungsgrenze in einem Linsensystem und weist das Potenzial für eine deutlich höhere Auflösung auf.

Blade Optics™ bezieht sich auf die flachen Linsendesigns, die Algorithmen und die Mechanik von NexOptic, die entweder patentiert sind oder zum Patent angemeldet wurden, und beinhaltet das gesamte geistige Eigentum und Know-how von NexOptic. Die Kunst ist es, große Blenden (die viel Licht hineinlassen) in flache Geräte zu bekommen. Mit Blade Optics™ ist genau dies möglich.


Quelle: www.equedia.com

Im folgenden Video bekommen Sie einen hervorragenden Einblick zu unserer heutigen Neuempfehlung und erfahren unter anderem, wieso Stephen Petranek, ein weltweit anerkannter Technologie-Futurist, preisgekrönter Autor und ehemaliger Chefredakteur mehrerer angesehener Wissenschafts- und Finanzpublikationen, seinen Job aufgegeben hat, um NexOptic-Aktien zu kaufen.


Quelle: www.youtube.com/watch?v=HaIr5izweeI

Weitgehend unbemerkt von der breiten Öffentlichkeit wurde Ende Juni 2018 ein weiterer Hochkaräter in das Board of Directors von NexOptic aufgenommen. Dabei handelte es sich um keinen Geringeren als Dr. Bobby Braun, den ehemaligen Cheftechnologe der NASA sowie Dekan für Technik und angewandte Wissenschaft an der University of Colorado Boulder.

Er hat über 30 Jahre lang in der Raumfahrt gearbeitet und hatte maßgeblichen Anteil an der Planung sowie Umsetzung des Eintritts-, Flug- und Landesystems der Mars Pathfinder-Mission der NASA und leistete seither zu jeder US-amerikanischen Marslandungsmission seinen Beitrag.

Seine einzigartige Expertise und sein umfassendes Kontaktnetzwerk dürften bei der Weiterentwicklung der Unternehmensziele von NexOptic sowie bei den fortlaufenden Arbeiten an der Kommerzialisierung der Blade Optics™-Technologien von großem Vorteil für das Management werden.

Die vollständige Pressemitteilung in deutscher Sprache finden Sie unter dem folgenden Link: www.irw-press.com/de/news/bobby-braun-ehemaliger-cheftechnologe-der-nasa-und-dekan-fuer-technik-und-angewandte-wissenschaft-an-der-university-of-colorado-boulder-in-board-of-directors-von-nexoptic-aufgenommen_43818.html

Beeindruckende Testergebnisse

Anfang August 2018 vermeldete NexOptic die Resultate zahlreicher technischer Tests zu NexOptics erster Linseneinheit für Smartphones, die von Optikos (www.optikos.com), dem Weltmarktführer im Bereich der optischen und elektrooptischen Messtechnik, durchgeführt wurden.

Die zum Patent angemeldete NexOptic-Linse wird für den wachstumsstarken Markt der Smartphone-Teleobjektive entwickelt, wo sie für eine bessere Leistung bei lichtarmen Verhältnissen und eine deutlich optimierte Bildverarbeitung über größere Entfernungen sorgen soll.

Die Tests wurden an der NexOptic-Demo-Linse und - zu Vergleichszwecken - an der Linseneinheit des Teleobjektivs eines der derzeit führenden Smartphones und ohne den Einsatz von Sensoren oder Verarbeitungs-Chips/-Software durchgeführt.

Anhand der Testergebnisse sind die Ingenieure von NexOptic zum Schluss gekommen, dass die firmeneigene Demo-Linseneinheit gegenüber dem Vergleichsobjektiv eine um über 35 Prozent bessere Gesamtwinkelauflösung erreicht. Hier die Ergebnisse im Detail:

Auflösung (MTF) - Die Winkelauflösung, gemessen durch die MTF (Modulationsübertragungsfunktion), ist die Fähigkeit eines optischen Systems, nahe beieinanderliegende Objekte als Einzelbilder darzustellen. Dies ist eine wichtige Kennzahl zur Quantifizierung, wie gut das optische System Feinheiten auflösen kann. Die bewegliche Linse von Blade Optics™ bietet im Vergleich zum marktführenden Teleobjektivsystem eine um mehr als 35 Prozent bessere Winkelauflösung.

Effektive Brennweite (EFL) - Dies ist die grundlegendste Eigenschaft einer Linse und für die Zoom-Wirkung unerlässlich; bei größeren Brennweiten ist auch der Zoom größer. Die Brennweite der NexOptic-Linse eignet sich hervorragend für die Aufnahme gezoomter Bilder in größerer Entfernung. Die NexOptic-Linse hat eine Brennweite von 11,5 mm.

Verzeichnung (Gitter) - Die Verzeichnung ist ein Maß für die Verzerrung eines Bildes. Allgemein kann man sagen: je geringer der Prozentsatz, desto geringer die Verzeichnung und desto besser die Linse. Beide getesteten Linseneinheiten lieferten Werte, die weit unter den zulässigen Verzeichnungsgrenzwerten für marktübliche Bilderfassungsgeräte lagen.

Die NexOptic-Experten gehen davon aus, dass eine weitere Optimierung der Objektivleistung möglich ist und die bemerkenswerten Ergebnisse, die bis dato erzielt wurden, noch übertroffen werden könnten!

Gigantisches Marktpotenzial - The sky is the limit

Angesichts eines geschätzten Umsatzes von mehr als 350 Milliarden USD pro Jahr ist der Outdoor-Freizeitmarkt zu einem der größten Wirtschaftszweige der USA gewachsen. Abgesehen von mehreren damit in Zusammenhang stehenden und unterstützenden Industrien umfasst diese Branche grundlegende Outdoor-Freizeitaktivitäten, wie etwa Bootfahren, Fischen, Jagen, Wandern oder Campen.

NexOptic ist der Auffassung, dass sein Endprodukt eine Vielzahl dieser Outdoor-Aktivitäten erheblich verbessern wird - angefangen bei erfahrenen Outdoor-Abenteurern bis hin zu Familien bei Wochenendausflügen.

Im Juli 2018 meldete NexOptic große Fortschritte im Hinblick auf die Entwicklung seines ersten Produktes für diesen riesigen Markt. Das NexOptic-Produkt umfasst ein einzigartiges Objektiv, das mit einer quadratischen Blende mit der Lichtstärke eines F2.4-Objektivs ausgestattet ist und die Auflösung eines F1.8-Objektivs bietet, weshalb Nutzer schnell hochauflösende Bilder von Objekten machen können, die mehrere Hundert Meter entfernt sind.

Dennoch wird das Gerät kompakt und leicht sein sowie die grundlegenden Bildgebungseigenschaften eines Smartphones, eines Fernglases und einer digitalen Spiegelreflexkamera in einem Gerät vereinen. Das Management von NexOptic zeigt sind davon überzeugt, dass dieses Gerät ein vollkommen neues Marktsegment definieren könnte!

NexOptic hat das grundlegende Design aller wichtigen Hardwarespezifikationen für sein erstes Produkt finalisiert, einschließlich der Verwendung eines Ambarella-Verarbeitungschips und eines Sony-Sensors. Ambarella ist ein führender Entwickler von Bildverarbeitungs- und Computervisionslösungen und ist seit über 20 Jahren ein Pionier bei der Erforschung intelligenter Kameras. Mit dieser Chip-/Sensor-Kombination bietet das Gerät sowohl eine äußerst hochauflösende Bildverarbeitung als auch eine Doppelbilderfassung.

NexOptic hat zudem Rhonda Software, ein Software- und Hardwaredesign-Unternehmen, das Lösungen in Bereichen wie der Bildverarbeitung und der Gerätekonnektivität für Kamera-Bildgebungsgeräte anbietet, damit beauftragt, das elektrische Design seines ersten Konsumartikels zu unterstützen.

Rhonda Software (www.rhondasoftware.com) hat zur Entwicklung zahlreicher Bildgebungsprodukte beigetragen und mit Kunden wie Nikon Samsung, Sony und Motorola zusammengearbeitet. Darüber hinaus wird Rhonda Software auch die Firmware und die Software für das Produkt entwickeln, die von grundlegender Bedeutung für eine einzigartige digitale Erfahrung sein werden.

Der Prototyp des Objektives sollte mittlerweile fertig entwickelt sein und sich in Praxistests befinden. In der nächsten Entwicklungsphase wird NexOptic das elektrische und mechanische Design des Gerätes verfeinern, um einen voll funktionsfähigen Prototypen dieses Produktes zu entwickeln.

NexOptic hat beim United States Patent and Trademark Office ein vorläufiges Patent für das Design des Vergrößerungsobjektivs des Gerätes sowie ein Patent für das allgemeine Design sowie die einzigartigen Funktionen angemeldet.

Der nächste große Wurf des Fitbit-Designers

Haben Sie schon vom Aktivitätstracker Fitbit gehört (www.fitbit.com/de)?


Quelle: www.fitbit.com/de/whyfitbit

Sie werden es kaum glauben, aber selbst meine Schwiegermutter ist im Besitz eines solchen Trackers. Das Designer-Genie hinter diesem Kassenschlager ist ein Mann namens Gadi Amit von der Firma NewDealDesign (www.newdealdesign.com). Seine Kundenliste ließ sich wie ein Who is Who und umfasst unter anderem Comcast, Dell, Google, Intel Microsoft und Netgear. NewDealDesign hat bis dato mehr als 100 Design-Preise gewonnen.

Und genau dieses Superhirn hat seit Ende 2017 am Design des ersten NexOptic-Produktes gearbeitet und unserer Meinung nach hat er sich wieder einmal selbst übertroffen! Ein erstklassiges Design ist bei neuen Technologieprodukten nämlich ein Schlüssel zum Erfolg.

Vor rund vier Wochen präsentierte NexOptic nämlich erste Bilder sowie die erweiterten Spezifikationen seines revolutionären Sportoptik-Gerätes als Ersatz für Ferngläser.


Quelle: www.nexoptic.com

Das robuste, wasserfeste und leichte Produkt wird mit einem KI-(künstliche Intelligenz)-fähigen Chipsatz ausgestattet sein, der Upgrades von NexOptic sowie geplanten Support von Drittparteien ermöglicht. Das Gerät wechselt blitzschnell von einer 2,5-fachen Vergrößerung auf eine 10-fache Vergrößerung.

Darüber hinaus bietet das System:

 - eine fortschrittliche Bildstabilisierung,
 - Schwenken mit hoher Auflösung,
 - eine überlegene Leistung bei geringer Lichtstärke,
 - eine äquivalente Brennweite von mehr als 500 mm in einem kompakten Format,
 - eine große Diagonale von 52 mm, die viel mehr Licht einfängt,
ein 5 Zoll hochauflösendes, eingebautes LCD-Display,
 - eingebautes GPS und
 - ein Doppellinsensystem mit 4K-Video-Funktionalität.

Das Bluetooth- und WiFi-fähige System ermöglicht es den Anwendern, Momente mit Freunden zu teilen. NexOptic plant, dieses Produkt im kommenden Jahr auf den Markt zu bringen.

FAZIT: Unter Berücksichtigung von rund 127,5 Mio. Aktien liegt der Börsenwert von NexOptic Technology Corp. (WKN: A2AEVZ) derzeit bei 70,1 Mio. CAD. Management und Insider halten rund 39 Prozent aller Aktien. Per Ende Juni 2018 lag der Kassenbestand bei rund 5,8 Mio. CAD. Das Unternehmen hat keine langfristigen Schulden.

Es gibt keine "billigen" Optionsscheine (warrants). Der niedrigste Ausübungskurs liegt bei 1,10 CAD und damit exakt 100 Prozent über dem aktuellen Kurs. Wir gehen davon aus, dass das NexOptic-Management mit guten Nachrichten alles daran setzen wird, die Optionsscheine mit einem Ausübungspreis von 1,50 CAD ins Spiel zu bringen.

Ende Februar 2019 laufen nämlich rund 10,65 Mio. Optionsscheine aus, die NexOptic rund 16,0 Mio. CAD an frischem Kapital in die Kasse spülen könnten, falls deren Ausübung für die Investoren attraktiv erscheint. Unseres Erachtens sollte dies bei Kursen um 2,00 CAD der Fall sein. Vom aktuellen Kursniveau wäre das eine Rendite von fast 300 Prozent! In der Anfangseuphorie erreichte die NexOptic-Aktie in der Spitze bereits einen Kurs von 3,56 CAD.

Charttechnisch ist die Aktie deutlich überverkauft und bietet das Potenzial für eine schnelle Kursverdopplung.


Quelle: www.stockta.com

Fitbit oder GoPro sind mit ihren gut designten Produkten milliardenschwere Unternehmen geworden, haben aber das Rad nicht neu erfunden oder eine bahnbrechende Technologieentdeckung, wie NexOptic, gemacht.

Stellen Sie sich einmal vor, dass Sie ein Investor bei Fitbit oder GoPro gewesen wären, bevor diese Firmen ihre ersten Produkte auf den Markt gebracht hätten.

Die ersten Fitbit-Investoren konnten ihre Aktien nur wenige Monate nach dem Börsengang mit einer Rendite von über 118.000 Prozent verkaufen! Wenn Sie nur eine Rendite von 3 Prozent p.a. auf Ihr Erspartes bekommen (was schon hoch angesetzt ist), müssten Sie fast 8.000(!) Jahre warten, um solch eine Rendite zu erzielen.

Im Gegensatz zu Fitbit oder GoPro hat NexOptic ein Konsumentenprodukt mit bahnbrechenden Technologien entwickelt, was der Markt so noch nie gesehen hat. Man kann derzeit nur darüber spekulieren, wie erfolgreich dieses Produkt sein wird, aber wenn Amit´s Design eine Indikation für die Zukunft ist, sieht diese für NexOptic und seine Investoren sehr rosig aus.

Wir sehen das Kursziel für die Aktie von NexOptic Technology Corp. (WKN: A2AEVZ) auf Sicht von 6-12 Monaten bei 2,00 CAD. Mittelfristig halten wir auch Kurse von deutlich über 5,00 CAD für realistisch. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis NexOptic in den Fokus von Big Playern wie Apple oder Samsung geraten dürfte. Dann sollten wir entweder lukrative Lizenzdeals oder gleich eine Übernahme sehen.

In den nächsten Wochen und Monaten sollte es an guten News nicht mangeln. 2019 sollte DAS Jahr für NexOptic werden. Da die Börse Unternehmens-entwicklungen meistens 6-12 Monate vorweg nimmt, sollten Sie jetzt kaufen. Das Chance-/Risikoverhältnis ist auf dem aktuellen Kursniveau exzellent.

Die NexOptic-Aktie kann spesengünstig auf Tradegate, in Stuttgart und Frankfurt oder direkt in Kanada gehandelt werden. Bitte limitieren Sie stets Ihre Kaufaufträge.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre PROFITEER-Redaktion

PS: Hier noch der Link zu einem unterhaltsamen Video zu NexOptic Technology von den Kollegen aus dem Investor Verlag, welches Ihnen die Augen öffnen sollte, was mit diesem Investment möglich wäre:
video.fid-verlag.de/?vlpkit_instance_id=471 (Länge: 1 h 6 min)

Bildquellen: www.nexoptic.com,
www.equedia.com/stephen-petranek-appointed-nexoptic-board,
www.fitbit.com/de/whyfitbit,
www.youtube.com/watch?v=HaIr5izweeI,
www.stockta.com

Denken Sie daran, auch unsere Website (www.beprofiteer.com) zu besuchen, um dort regelmäßig brandaktuelle Updates, News und Gerüchte außerhalb der regulären Ausgaben des PROFITEERs zu erhalten.




Hinweis:

Redakteure und Mitarbeiter der Publikationen von PROFITEER/shareribs.com halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen dieser Publikation besprochen werden.

Die Redakteure und Mitarbeiter geben darüber hinaus bekannt, dass sie nicht die Absicht haben, Anteile der besprochenen Wertpapiere kurzfristig zu veräußern oder kurzfristig zu kaufen.

PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die elektronische Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da PROFITEER/shareribs.com an einer positiven Darstellung von NexOptic Technology Corp. interessiert ist.

Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktien des besprochenen Unternehmens und hat kurzfristig nicht die Absicht, diese zu kaufen oder zu veräußern.

PROFITEER/shareribs.com kann nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns vorgestellten bzw. empfohlenen Unternehmen im gleichen Zeitraum besprechen, was zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung führen kann.

Die in dieser Publikationen von PROFITEER/shareribs.com angegebenen Preise/Kurse zu besprochenen Finanzinstrumenten sind, soweit nicht gesondert ausgewiesen, Tagesschlusskurse des letzten Börsentages vor der jeweiligen Veröffentlichung.

Des Weiteren beachten Sie bitte unseren Risikohinweis!

Quelle: shareribs.com, Autor: (beprofiteer)

 

 Newsletter-Anmeldung 

"shareribs - knackig, würzig, gut!"

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter, um die besonderen Leckerbissen von shareribs.com serviert zu bekommen.

 

E-Mail:  

 

NEXOPTIC TECHNOLOGY CORP.

 
Kurs Vortag Veränderung
0,3100 0,328 -5,34%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed