27.01.17  News  IT 

Tech-Markt Report: TecDAX korrigiert - Gewinnmitnahmen

(shareribs.com) Frankfurt / New York 27.01.17 - Technologie-Werte zeigten sich heute im deutschen Handel überwiegend leichter, der TecDAX korrigierte leicht. Die Papiere von Nemetschek und Telefonica Deutschland korrigierten. Die NASDAQ bewegt sich seitwärts.

Der DAX korrigierte um 0,3 Prozent auf 11.814 Punkte, belastet von Volkswagen Deutsche Bank und Daimler verloren. Für Thyssenkrupp, Lufthansa und Beiersdorf ging es nach oben. Der TecDAX verlor 0,1 Prozent auf 1.857 Punkte. Nach einer recht starken Handelswoche haben die Investoren in Frankfurt einen Teil ihrer Gewinne mitgenommen. Die Rally am Dow hatte auch in Europa für steigende Kurse gesorgt, das Aufwärtspotential ist aber hier wie dort vorerst erschöpft. Bankentitel lagen unter Druck, nachdem die Schweizer UBS einen deutlichen Gewinnrückgang meldete. Die Entwicklung am Markt ist geprägt von Unsicherheit hinsichtlich der Entwicklungen in den USA, wo der neue Präsident darauf verzichtet, eine klare politische Linie zu fahren. Die jüngsten Konjunkturzahlen zeigten, dass das BIP in den USA im vierten Quartal um lediglich 1,9 Prozent wuchs, das geringste Wachstum seit 2011. Die Auftragseingänge für langfristige Güter sanken im Dezember um 0,4 Prozent, erwartet wurde ein Wachstum von 2,6 Prozent. Der Index für die Verbraucherstimmung von der Universität Michigan stieg um 0,4 auf 98,5 Punkte. Der Dow verliert gegenwärtig 0,1 Prozent auf 20,080 Punkte, die NASDAQ bleibt wenig bewegt bei 5,654 Zählern.

Im deutschen Handel ging es für Nemetschek um 5,4 Prozent auf 49,93 Euro nach unten. Das Unternehmen meldete heute einen EBITDA von 88,0 Mio. Euro für das vergangene Jahr. Dies entspricht einem Anstieg um 26,6 Prozent. Der Umsatz soll dem vorläufigen Bericht zufolge um 18,2 Prozent auf 337,3 Mio. Euro gestiegen sein. Obgleich die Zahlen ein starkes Wachstum zeigen, so blieb das Unternehmen damit unter den eigenen Erwartungen. So wurde ein Umsatz von 338 bis 341 Mio. Euro erwartet, das EBITDA wurde zwischen 89 und 91 Mio. Euro gesehen.

Telefonica Deutschland verloren 3,5 Prozent auf 3,99 Euro, Pfeiffer Vacuum gaben 1,1 Prozent auf 100,65 Euro ab, für Nordex ging es um 0,6 Prozent auf 20,00 Euro abwärts und Software AG verloren 0,4 Prozent auf 32,00 Euro.

Auf der Gewinnerseite standen die Papiere von SLM Solutions, die 3,4 Prozent auf 35,72 Euro zulegten. Für Aixtron ging es um 1,4 Prozent auf 3,31 Euro aufwärts, Cancom stiegen um 1,3 Prozent auf 44,51 Euro, SMA Solar gewannen 1,2 Prozent auf 24,49 Euro hinzu. Manz AG stiegen um 1,2 Prozent auf 39,19 Euro, Dialog Semiconductor verbesserten sich um 0,8 Prozent auf 42,92 Euro und Siltronic stiegen um 0,5 Prozent auf 51,64 Euro.

In den USA verbessern sich Intel um 1,3 Prozent auf 38,06 USD. Das Unternehmen konnte in einem schwierigen Marktumfeld wachsen, wie der jüngste Quartalsbericht zeigte. Die Papiere von Alphabet verlieren 0,8 Prozent auf 849,91 USD, nachdem die Quartalszahlen positiv ausgefallen waren. Microsoft klettern um 2,2 Prozent auf 65,71 USD auf ein neues Rekordhoch. Der Softwareanbieter verzeichnet weiter starkes Wachstum in seinem Cloud-Geschäft. Nexflix steigen um 2,0 Prozent auf 141,81 USD.



Für Unternehmen wird die Erfassung und Verarbeitung von großen Datenmengen immer wichtiger. Selbst in Branchen, die bisher kaum Daten generierten um diese auszuwerten, sehen zunehmend den Wert solcher Maßnahmen. Die Analysten von NewVantage Partners ist die Zahl derjenigen Unternehmen, die auf „BigData“ setzen, in den USA in den vergangenen drei Jahren von fünf auf 63 Prozent gestiegen.

Ein Unternehmen, dass in diesem Bereich tätig ist, ist Carl Data Solutions (WKN: A14231), welches kürzlich von der Redaktion von Profiteer vorgestellt wurde. Lesen Sie hier mehr: goo.gl/tgNW2t http://goo.gl/tgNW2t

Big Data ist seit Jahren ein Schlagwort für den Wandel der globalisierten Welt. Neuesten Prognosen der Marktforscher von IDC soll der Markt für Datenanalyse um jährlich 23 Prozent wachsen und im Jahr 2019 ein Volumen von 48,6 Mrd. USD erreichen. Carl Data Solutions bietet in diesem Umfeld wichtige Lösungen für die Verwaltung, Analyse und Erfassung großer Datenmengen an.

Carl Data Solutions zielt darauf ab, eine hohe Skalierbarkeit seiner Lösungen anbieten zu können, um Kunden zielgerichtet Dienstleistungen zur Verfügung stellen zu können. Ende 2015 hat Carl Data Solutions die in Seattle sitzende FlowWorks Inc übernommen und damit einen Dienstleister eingekauft, der Umsätze generiert und Zugang zu wichtigen Kunden bietet. Lesen Sie hier weiter: goo.gl/tgNW2t http://goo.gl/tgNW2t

Kürzlich fand ein Round Table zum Thema Big Data statt, bei dem unter anderem auch der CEO von Carl Data, Greg Johnston, teilnahm. Das Video können Sie unter ComCap.media ansehen.

Am 17. Januar teilte Carl Data Solutions mit, dass man eine unverbindliche Absichtserklärung zur Übernahme von 100 Prozent der AB Embedded Systems unterzeichnet habe. Das in Calgary ansässide Unternehmen entwickeld und produziert Smart Control-Systeme für verschiedene industrielle Anwendungen. Lesen Sie hier die Pressemitteilung: goo.gl/J80k5u
goo.gl/J80k5u




Hinweis:

Redakteure und Mitarbeiter der Publikationen von PROFITEER/shareribs.com halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Anteile an Wertpapieren von Carl Data Solutions Inc, welche im Rahmen dieser Publikation besprochen werden.

Die Redakteure und Mitarbeiter geben darüber hinaus bekannt, dass sie nicht die Absicht haben, Anteile der besprochenen Wertpapiere von Carl Data Solutions Inc kurzfristig zu veräußern oder kurzfristig zu kaufen.

PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die elektronische Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht ein Interessenskonflikt, da PROFITEER/shareribs.com an einer positiven Darstellung von Carl Data Solutions interessiert ist.

Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien des besprochenen Unternehmens und hat kurzfristig die Absicht, diese zu veräußern. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

PROFITEER/shareribs.com kann nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns vorgestellten bzw. empfohlenen Unternehmen im gleichen Zeitraum besprechen, was zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung führen kann.

Des Weiteren beachten Sie bitte unseren Risikohinweis.

Quelle: shareribs.com, Autor: (cs)

 

 Newsletter-Anmeldung 

"shareribs - knackig, würzig, gut!"

Registrieren Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter, um die besonderen Leckerbissen von shareribs.com serviert zu bekommen.

 

E-Mail:  

 

CARL DATA SOLUTIONS INC

 
Kurs Vortag Veränderung
0,0570 0,059 -2,63%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

TWITTER INC

 
Kurs Vortag Veränderung
33,035 32,60 +1,32%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

TESLA INC.

 
Kurs Vortag Veränderung
227,05 222,60 +1,96%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

MICROSOFT

 
Kurs Vortag Veränderung
123,52 122,34 +0,96%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

INTEL CORP.

 
Kurs Vortag Veränderung
45,350 44,555 +1,75%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

GROUPON INC

 
Kurs Vortag Veränderung
2,9095 2,786 +4,24%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

FACEBOOK INC

 
Kurs Vortag Veränderung
180,26 180,08 +0,10%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

APPLE INC.

 
Kurs Vortag Veränderung
183,56 180,12 +1,87%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

AMAZON.COM INC.

 
Kurs Vortag Veränderung
1762,80 1.738,60 +1,37%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed

ALPHABET INC (GOOGLE)

 
Kurs Vortag Veränderung
1011,00 1.003,00 +0,79%
Kursdaten Archiv RSS Newsfeed